Weniger Steuer auf Strom

21. Feber 2022, Wien

Eine längerfristige Senkung der Mehrwertsteuer auf Strom von 20 auf zehn Prozent kann sich Wifo-Chef Gabriel Felbermayr vorstellen. Bei Gas würde er eine solche Maßnahme aber nicht vorschlagen, sagte Felbermayr den Salzburger Nachrichten.


Der Hintergrund: Strom, vor allem aus erneuerbaren Energieträgern, sollte wettbewerbsfähig bleiben, um etwa den Umstieg von Verbrennungsmotoren auf Autos mit Elektroantrieb zu beschleunigen. Den Energiekostenbonus für fast alle Haushalte kritisiert Felbermayr dagegen als Maßnahme nach dem Gießkannenprinzip.

Oberösterreichische Nachrichten

Ähnliche Artikel weiterlesen

Überförderung durch Energiekostenzuschuss II befürchtet

2. Feber 2023, Wien
Der Energiekostenzuschuss II könnte sein Ziel verfehlen
 - Neulengbach, APA/THEMENBILD

Kaum Fortschritt bei gemeinsamem EU-Strommarkt

1. Feber 2023, Luxemburg/Brüssel

Gasverbrauch im Dezember um 10,7 Prozent unter Vorjahr

1. Feber 2023, Wien

Neue Energiehilfen für Betriebe in Milliardenhöhe

31. Jänner 2023, Wien
Gewessler verteidigt Regierungspolitik
 - Wien, APA/ROBERT JAEGER