ÖBAG prüft Einbindung von OMV und Verbund bei Gasversorgung

29. Juli 2022, Wien
Bund könnte beim Gas-Geschäft mitmischen
 - Schwechat, APA/TOBIAS STEINMAURER

Die Staatsholding ÖBAG prüft laut einem Bericht des ORF eine verstärkte Einbindung der beiden teilstaatlichen Unternehmen OMV und Verbund bei der Sicherung der Gasversorgung. Im Auftrag des Finanzministeriums soll die ÖBAG Optionen ausloten, im Raum stünde laut der „Zeit im Bild“ am Donnerstag beispielsweise die Gasbeschaffung über eine eigene neue Agentur.

„Im Zusammenhang mit der Sicherung der Gas-Versorgung gibt es verschiedene Modelle, wie diese garantiert werden kann. Die ÖBAG sieht es als ihre Aufgabe, mit den am Gasgeschäft involvierten Beteiligungsunternehmen Verbund und OMV diese Modelle zu analysieren und zu diskutieren und die Politik einzubinden“, zitiert der Bericht ein Statement der ÖBAG.

Beim Verbund sah man das Vorhaben eher skeptisch. Gashandel sei nicht die Kompetenz des Unternehmens und auch nicht Teil des Geschäftsmodells, sagte Verbund-Chef Michael Strugl gegenüber dem ORF.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Haushaltsenergiepreise stiegen um 45 Prozent

12. August 2022, Wien
Tanken war im Juni deutlich teurer als vor einem Jahr
 - Wien, APA/THEMENBILD

Forscher für Management des „Wasserjahres“ und Energiesparen

12. August 2022, Wien
Laufkraftwerke an Donau produzieren aktuell auf niedrigem Niveau
 - Greifenstein, APA/THEMENBILD

Wiener Grüne präsentierten Stufenplan zum Energiesparen

11. August 2022, Wien
Parteivorsitzender der Wiener Grünen Peter Kraus
 - Eisenstadt, APA/HERBERT P

Heizen mit Erdgas: Österreich unter EU-Schnitt

10. August 2022, Wien
Heizen mit fossilen Brennstoffen ist innerhalb der EU weit verbreitet
 - Dortmund, APA/AFP