Ukraine-Krise – London: Russischer Angriff wäre Aus für Nordstream 2

25. Jänner 2022, Kiew/Moskau

Die britische Außenministerin Liz Truss hat im Falle eines russischen Angriffs auf die Ukraine ein Aus für die Erdgaspipeline Nord Stream 2 gefordert. "Ich bin sehr klar darin, dass Nord Stream 2 nicht fortgesetzt werden sollte für den Fall eines Angriffs auf die Ukraine", sagte Truss am Montag dem britischen Nachrichtensender Sky News.

APA/dpa

Zank über Öko-Label für AKWs

24. Jänner 2022, Brüssel/Paris/Wien

Selbst der EU-Expertenrat sieht Taxonomie kritisch Brüssel/Paris/Wien – Ein Expertenrat der EU kritisiert die EU-Kommission für ihre Pläne, Atomkraft und Erdgas als nachhaltige Investitionen zu klassifizieren. Die Brüsseler Behörde sollte ihre Pläne für die sogenannte Taxonomie so nicht weiterverfolgen, zitierte Reuters aus einem Entwurf der Expertenstellungnahme. Nur Gaskraftwerke mit Emissionen von maximal 100 Gramm CO2-Äquivalenten […]

Der Standard

Wie Wien 2040 klimaneutral werden will

24. Jänner 2022

Öffis, Sonnenenergie und Zero Waste: Die Stadt Wien präsentierte am Freitag ihren Klimafahrplan. Dieser soll Ende Februar im Gemeinderat beschlossen werden. Kritik kommt vonseiten der Opposition. Die Stadt Wien will bis 2040 klimaneutral werden – dieses Ziel, das auch dem österreichischen entspricht, hat Rot-Pink bereits im Arbeitsabkommen 2020 festgelegt. Den Weg dorthin hat die Koalition […]

Der Standard

Energie gemeinsam nutzen – klappt das?

24. Jänner 2022

Gemeinden, Betriebe und Bürger sollen beim Ausbau der Ökoenergie eine tragende Rolle spielen. Doch Strom zu produzieren ist gar nicht so einfach. Energiegemeinschaften gelten als Motor für die Umrüstung Österreichs auf 100 Prozent Ökostrom. Die Idee: Vom Blasmusikverein über Firmen und Gemeinden bis zu Haushalten erzeugen und verbrauchen alle gemeinsam Strom mit Photovoltaikanlagen oder kleinen […]

Salzburger Nachrichten

Wendemanöver

24. Jänner 2022

Die explodierenden europäischen Gaspreise sorgen für regen Schiffsverkehr. Vergangene Woche dockte der Koloss im walisischen Milford Haven, Großbritanniens größtem Energiehafen, an. Der mit amerikanischem Flüssigerdgas beladene Tanker „Hellas Diana“ hat damit eine fast zweimonatige Irrfahrt beendet. Das Schiff hatte am 28. November vergangenen Jahres den Hafen von Corpus Christi in Texas verlassen, den Panamakanal durchquert […]

Profil

Top Artikel der Woche

Kein Weihnachtsfriede bei der OMV

27. Dezember 2021

Öl- und Gaskonzern. CEO bei der Konkurrenz: Wurden bei Aufsichtsratschef Marc Garrett die Compliance-Regeln eingehalten? Überraschender Abgang des Chefs der Konzern-Revision Die neue Strategie der OMV hat im Unternehmen, in der Politik sowie in der Öl- und Gasindustrie heftige Diskussionen ausgelöst. Kein Zufall, dass jetzt auch Kritik an Marc Garrett, dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates, laut […]

Kurier

Gasspeicher auf historisch niedrigem Stand

20. Dezember 2021, Berlin

Netzbetreiber mobilisieren Reserven. EU-Kommission mahnt Kooperation der EU-Staaten an. Die Reserven der Gasspeicher in Deutschland bewegen sich auf niedrigem Niveau. Der Füllstand habe „die 60-Prozent-Marke unterschritten“, sagte Sebastian Bleschke, Geschäftsführer der Initiative Energien Speichern (INES), dem Handelsblatt. In der Initiative haben sich die Betreiber von Erdgasspeichern zusammengeschlossen.Mit einem Füllstand von derzeit rund 59 Prozent bewege […]

Handelsblatt

Für Wasserstoff-Lkw ist Strom zu teuer

20. Jänner 2022, Wien/Lauterach

Mehrere österreichische Logistiker wollen bis 2030 rund 2.000 Wasserstoff-Lkw auf die Straße bringen. In einer bei Deloitte in Auftrag gegebenen Studie sind mehrere Hürden aufgetaucht. Das Hauptproblem ist, dass aus grünem Strom gewonnener Wasserstoff ungefähr dreimal so teuer ist wie Diesel und Wasserstoff-Lkw nicht 100.000 Euro, sondern eine halbe Million Euro kosten. Die Firmen wollen, dass der Staat 80 Prozent dieser Mehrkosten übernimmt, konkret 420 bis 460 Mio. Euro.

APA

Steiermark stellt Förderung für Heizungstausch neu auf

15. Dezember 2021, Graz

Für den Umstieg von Ölheizungen auf neue, klimaschonende Heizsysteme ist in der Steiermark das Fördersystem neu aufgestellt worden. Das Land hat dafür für 2022 rund 11,5 Mio. Euro budgetiert. Um auf die unterschiedlichen finanziellen Voraussetzungen der Förderwerber besser antworten zu können, werde das Fördersystem erstmals sozial gestaffelt sein, teilte Umweltlandesrätin Ursula Lackner (SPÖ) mit.

APA

Klimaschutz-Vorbild Dänemark

24. Jänner 2022

Energiewende. Das ehemals stark von fossiler Energie abhängige Land hat seine Emissionen stark reduziert und gilt mit ambitionierten Großprojekten als Vorreiter Österreich gefällt sich als Umwelt-Musterland – auch wenn es nicht stimmt, sagen Kritiker und verweisen darauf, dass die Treibhausgas-Emissionen allen politischen Sonntagsreden zum Trotz nicht ab- sondern zugenommen haben: Im Jahr 2019 lagen sie […]

Kurier