E-Control-Chefsessel neu ausgeschrieben

28. September 2020, Wien
E-Control-Vorstände: Wolfgang Urbantschitsch, Andreas Eigenbauer
 - Wien, APA

Die beiden Vorstandsposten der Regulierungsbehörde für Strom und Gas (E-Control) sind neu ausgeschrieben worden. Die Funktionsperiode der derzeitigen Vorstände Andreas Eigenbauer und Wolfgang Urbantschitsch läuft noch ein halbes Jahr, sie können sich aber erneut bewerben. Die Neubesetzung soll per 25. März 2021 für fünf Jahre erfolgen. Bewerbungen sind bis 26. Oktober an den Personalberater Deloitte zu richten.

Laut Ausschreibung im „Amtsblatt“ der „Wiener Zeitung“ von Samstag müssen die Bewerber „im Energiebereich fachkundige Personen sein“ und das Wahlrecht zum Nationalrat besitzen. Es wird von ihnen der erfolgreiche Abschluss eines rechtswissenschaftlichen, wirtschaftswissenschaftlichen oder technischen Studiums sowie eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung auf dem Gebiet der Energiewirtschaft verlangt.

Urbantschitsch und Eigenbauer hatten ihre Vorstandsposten in der Energie-Control am 25. März 2016 angetreten. Sie folgten damals auf Walter Boltz und Martin Graf nach.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Weltbank will für 300 Mio. Menschen in Afrika Stromanschluss

18. April 2024, Washington
Weltbank will Strom für mehr Menschen in Afrika
 - Bentwisch, APA/dpa-Zentralbild

Verbände: Deutschland säumig bei Schienen-Elektrifizierung

17. April 2024, Berlin
Aufholbedarf wurde geortet
 - Sorsum, APA/dpa

PV-Branche fordert schnelleren Netzausbau

17. April 2024, Wien
Bis 2030 muss die PV-Leistung jährlich um zwei Gigawatt Peak steigen
 - Zillingtal, APA/THEMENBILD

Europäischer Gaspreis auf höchstem Stand seit Jahresbeginn

17. April 2024, Amsterdam/Frankfurt
Seit einer Woche geht es mit dem Gaspreis deutlich nach oben
 - Frankfurt (oder), APA/dpa-Zentralbild