Array erzielte bei IPO gut 1 Mrd. Dollar

15. Oktober 2020, New York/Albuquerque (New Mexico)

Der US-Solaranlagenbauer hat mit seinem Börsengang 1,05 Mrd. Dollar (0,89 Mrd. Euro) eingesammelt. Bei seinem Marktdebüt am Mittwoch wurden die Aktien über der Zielspanne von 19 bis 21 Dollar für je 22 Dollar angeboten, teilte der Konzern mit. Damit werde das Unternehmen mit 2,8 Mrd. Dollar bewertet. Array wurde 1989 gegründet und wagte den Sprung auf das Parkett, da sich der weltweite Energiebedarf weg von fossilen Brennstoffen zu nachhaltigen Ressourcen verlagert.

Das in Albuquerque (US-Bundesstaat New Mexico) ansässige Unternehmen produziert Stahlträger, Elektromotoren und Steuereinheiten, Getriebe und andere Solarstromanlagen.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

RWE liefert Microsoft in den USA 15 Jahre lang Grünstrom

24. Mai 2024, Essen/Bay City
Die Windkraftanlagen sollen eine Leistung von je 4,5 Megawatt haben
 - Frankfurt-Archiv, APA/dpa/Pressensbild

Tests mit Wasserstoff in und um Wien nehmen Fahrt auf

24. Mai 2024, Wien
Der Energieträger Wasserstoff ist noch nicht wirtschaftlich
 - Wien, APA

EU-Strommarktreform beschlossen

21. Mai 2024, Brüssel
Ausufernde Preise sollen hintangehalten werden
 - Algermissen, APA/dpa

Energie AG Oberösterreich kündigt 20.000 PV-Verträge

21. Mai 2024, Linz
PV-Anlagen boomen
 - Zillingtal, APA/THEMENBILD