Array erzielte bei IPO gut 1 Mrd. Dollar

15. Oktober 2020, New York/Albuquerque (New Mexico)

Der US-Solaranlagenbauer hat mit seinem Börsengang 1,05 Mrd. Dollar (0,89 Mrd. Euro) eingesammelt. Bei seinem Marktdebüt am Mittwoch wurden die Aktien über der Zielspanne von 19 bis 21 Dollar für je 22 Dollar angeboten, teilte der Konzern mit. Damit werde das Unternehmen mit 2,8 Mrd. Dollar bewertet. Array wurde 1989 gegründet und wagte den Sprung auf das Parkett, da sich der weltweite Energiebedarf weg von fossilen Brennstoffen zu nachhaltigen Ressourcen verlagert.

Das in Albuquerque (US-Bundesstaat New Mexico) ansässige Unternehmen produziert Stahlträger, Elektromotoren und Steuereinheiten, Getriebe und andere Solarstromanlagen.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

DIW kritisiert Politik für Abhängigkeit von russischem Gas

24. September 2021, Berlin/Moskau
Teil der Gaspipeline Nord Stream 2
 - Lubmin, APA/AFP

Bis zu 25.000 Euro für Energiegemeinschaften-Projekte

20. September 2021, Wien
Die Energiewende ist eine große Aufgabe
 - Wien, APA/HERBERT NEUBAUER

Stollenanstich für Pumpspeicherkraftwerk „Limberg III“

17. September 2021, Kaprun/Wien
Der "Limberg III"-"Zwilling" "Limberg II"
 - Wien, APA/FRANZ NEUMAYR

Deutsche Industrie setzt auf Erdgas bei Wasserstoff

15. September 2021, Berlin
Wasserstoff spielt eine Schlüsselrolle bei der Energiewende
 - Prenzlau, APA/dpa