Array erzielte bei IPO gut 1 Mrd. Dollar

15. Oktober 2020, New York/Albuquerque (New Mexico)

Der US-Solaranlagenbauer hat mit seinem Börsengang 1,05 Mrd. Dollar (0,89 Mrd. Euro) eingesammelt. Bei seinem Marktdebüt am Mittwoch wurden die Aktien über der Zielspanne von 19 bis 21 Dollar für je 22 Dollar angeboten, teilte der Konzern mit. Damit werde das Unternehmen mit 2,8 Mrd. Dollar bewertet. Array wurde 1989 gegründet und wagte den Sprung auf das Parkett, da sich der weltweite Energiebedarf weg von fossilen Brennstoffen zu nachhaltigen Ressourcen verlagert.

Das in Albuquerque (US-Bundesstaat New Mexico) ansässige Unternehmen produziert Stahlträger, Elektromotoren und Steuereinheiten, Getriebe und andere Solarstromanlagen.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Austro-Kfz-Zulieferer wollen E-Fuels statt E-Autos pushen

26. Jänner 2023, Wien

D – Umweltverbände für Turbo für erneuerbare Infrastruktur

25. Jänner 2023, Berlin
Ein "Paradigmenwechsel" wird gefordert
 - Reußenköge, APA/dpa

Steiermark bringt 824 Hektar für Fotovoltaik in Begutachtung

25. Jänner 2023, Graz
Steiermark will PV-Freiflächen forcieren
 - Lamas, APA/AFP

15.000 neue PV-Anlagen sollen heuer in NÖ dazukommen

24. Jänner 2023, St.Pölten