Polen will Atomkraft-Technologie aus den USA beziehen

19. Oktober 2020, Washington/Warschau

Polen will Atomkraft-Technologie aus den USA erwerben. Das amerikanische Energieministerium teilte am Montag mit, dass sich die Regierungen in Warschau und Washington auf ein Abkommen verständigt hätten. Dieses sehe vor, dass Polen wahrscheinlich Nukleartechnologie im Volumen von 18 Milliarden Dollar (15,33 Mrd. Euro) von US-Firmen beziehen werde.

Polen wolle unter anderem sechs Atomreaktoren bauen, die 2033 in Betrieb gehen sollen. Zu den beteiligten Firmen auf amerikanischer Seite zählten Westinghouse, Bechtel und Southern, teilte ein hochrangiger Vertreter des Ministeriums mit. Polen könne damit auch seine Abhängigkeit von russischem Gas verringern.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Uniper kündigt Gaslieferverträge mit russischer Gazprom

12. Juni 2024, Düsseldorf
Uniper will kein Gas mehr von Gazprom
 - Unterreit, APA/AFP

Hapag-Lloyd-Chef erwägt Atomantriebe für Containerschiffe

7. Juni 2024, Hamburg
Hapag-Lloyd Containerschiff mit herkömlichen Antrieb auf der Elbe
 - Wedel, APA/dpa

Milliardenschwerer Erdkabel-Auftrag in Deutschland vergeben

6. Juni 2024, Mannheim/Dortmund
Höchstspannungskabel sollen Windstrom aus dem Norden in den Süden Deutschlands transportieren
 - Husum, APA/dpa

Kickl wirft Nehammer Verrat beim „Verbrennerverbot“ vor

6. Juni 2024, Wien
Verbrennerverbot wird zum Wahlkampfthema
 - Backnang, APA/dpa