BP kurz vor Verkauf von Hauptsitz in London

4. November 2020, London
Deal könnte BP etwa 250 Millionen Pfund einbringen
 - London, APA (dpa)

Der britische Ölkonzern BP steht einem Medienbericht zufolge kurz davor, seinen Hauptsitz in London zu verkaufen. Mit der Veräußerung könnte BP etwa 250 Millionen Pfund (277,65 Mio. Euro) erlösen, berichtet die „Financial Times“. BP wollte sich nicht dazu äußern.

Der 111 Jahre alte Konzern will sich in Zukunft voll und ganz auf grüne Energie fokussieren. Bis zur Mitte des Jahrhunderts will BP die Kohlenstoffemissionen aus seiner Geschäftstätigkeit auf null senken. Das Unternehmen geht davon aus, dass sich der durch die Coronavirus-Pandemie eingebrochene Ölverbrauch in den nächsten Jahren nur teilweise erholen kann.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Brand in Anlage: Strompreise in UK stark gestiegen

16. September 2021, London

Ozonloch über Antarktis dieses Jahr ungewöhnlich groß

16. September 2021, Reading

Fachverlage zur Klimakrise – Appell in 220 Magazinen

6. September 2021, New York/Glasgow
Staats- und Regierungschefs werden zu dringendem Handeln aufgefordert
 - Freimersheim, APA/dpa

Thunberg kritisiert vor UN-Klimagipfel Schottlands Ölpläne

31. August 2021, Glasgow
Umweltpolitik des Gastgebers sorgt bei Schwedin für Unmut
 - Berlin, APA/dpa