Fördertopf für Elektroautos ist derzeit leer

12. November 2020, Wien
Bis dato wurden 19

Der Fördertopf für den Kauf eines neuen Elektroautos ist derzeit ausgeschöpft. 93 Millionen Euro stellte das Umweltministerium im Vorjahr und heuer insgesamt zur Verfügung, bis dato wurden 19.300 Anträge gestellt. Noch in diesem Jahr soll der Topf aber wieder befüllt werden, zitierte die „Wiener Zeitung“ am Donnerstag einen Ministeriumssprecher. Um wie viel er wieder aufgefüllt werden soll, habe der Sprecher aber nicht beziffern können.

Die starke Nachfrage werde im Ministerium jedoch als positives Zeichen gewertet. Im Juli wurde die Förderung von 3.000 auf 5.000 Euro pro Elektroauto erhöht. Seitdem ist die Nachfrage laut der Förderstelle Kommunalkredit besonders stark gestiegen, heißt es in dem Bericht. Mit der Förderung will die Regierung einen Anreiz für den Umstieg von einem Benzin- oder Dieselfahrzeug auf ein Elektroauto liefern.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

WKÖ warnt vor drohender Energielücke

21. September 2021, Wien
"Grüner" Strom ist derzeit noch Mangelware
 - Schöneck, APA/dpa

2030 soll Hälfte der Neuwagen in den USA elektrisch sein

6. August 2021, Washington/Dearborn/Detroit
Biden will eine entsprechende Verfügung
 - Washington, APA/AFP

E-Autos: Markt zieht nach Flaute wieder an

30. Juli 2021, Wien
E-Auto-Markt zieht nach Flaute wieder an
 - Laatzen, APA (dpa)

E-Autos: Über 80 Prozent sind Dienstwägen

28. Juli 2021, Wien
Nicht einmal ein Fünftel aller E-Autos wird privat gekauft
 - Klagenfurt, APA/THEMENBILD