Wolftank-Adisa erwartet für 2020 einen Verlust

20. November 2020, Wien/Innsbruck

Die Tiroler Wolftank-Adisa, die seit Jänner 2019 in Wien an der Börse notiert, rechnet aufgrund der Coronakrise für 2020 mit einem negativen Betriebsergebnis (EBIT). „Trotz signifikant besserer Auftragslage im Vergleich zu den Vorjahren werden die Umsätze und der Gewinn für 2020 deutlich unter der ursprünglichen Guidance liegen“, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in einer Aussendung mit.

Wolftank-Adisa rechnet für heuer mit einem Umsatz von rund 35 Mio. Euro und einem EBIT von minus zwei Mio. Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) soll aber positiv sein. Wolftank-Adisa ist spezialisiert auf die Sanierung von Tankanlagen und Böden.

Für kommendes Jahr ist das Unternehmen optimistisch. „Der aktuell sehr starke Auftragsbestand – auch aufgrund von Auftragsverschiebungen ins nächste Jahr (2021) – stimmt das Management zuversichtlich, einen organischen Umsatz auf dem Niveau von 2019 bei verbesserten Ergebnismargen zu erreichen“, hieß es in der Aussendung. Außerdem erwartet der Vorstand „signifikant positive Effekte aus möglichen Übernahmen“.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen