RWE verkauft 49-Prozent-Anteil an britischem Windpark

23. November 2020, Essen

RWE veräußert einen großen Anteil an einem britischen Windpark und kassiert dafür 648 Mio. Britische Pfund (etwa 725 Mio. Euro). Das Paket an dem Windpark Humber Gateway übernehme die Investmentgesellschaft Greencoat, teilte der Essener Energiekonzern am Montag mit. Der Erlös solle zur Finanzierung des weiteren Wachstums im Bereich Erneuerbare Energien verwendet werden. Greencoat ist bereits an weiteren Windparks von RWE beteiligt.

Der deutsche Energiekonzern RWE setzt in dem kapitalintensiven Geschäft auf Partnerschaften und Co-Investoren. RWE ist in Österreich maßgeblich an der Kärntner Kelag beteiligt, im Aufsichtsrat sitzt der frühere ÖVP-Kanzler Wolfgang Schüssel. 

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Siemens Energy will Führungsstruktur umbauen

24. Mai 2022, München
Siemens Energy streicht Managerposten
 - Erlangen, APA/dpa

Siemens Energy rechnet mit jahrelanger Sanierung bei Gamesa

23. Mai 2022, München
41790348467098892_BLD_Online

Kinderpsychiatrie – Wien sucht Personal in Deutschland

23. Mai 2022, Wien/Magdeburg
Niedergelassene Ärzte sollen Dienste auf Stationen übernehmen
 - Wien, APA

Deutschland und Katar unterzeichneten Energiepartnerschaft

20. Mai 2022, Berlin
LNG könnte bald fließen
 - Brunsbüttel, APA/dpa