RWE verkauft 49-Prozent-Anteil an britischem Windpark

23. November 2020, Essen

RWE veräußert einen großen Anteil an einem britischen Windpark und kassiert dafür 648 Mio. Britische Pfund (etwa 725 Mio. Euro). Das Paket an dem Windpark Humber Gateway übernehme die Investmentgesellschaft Greencoat, teilte der Essener Energiekonzern am Montag mit. Der Erlös solle zur Finanzierung des weiteren Wachstums im Bereich Erneuerbare Energien verwendet werden. Greencoat ist bereits an weiteren Windparks von RWE beteiligt.

Der deutsche Energiekonzern RWE setzt in dem kapitalintensiven Geschäft auf Partnerschaften und Co-Investoren. RWE ist in Österreich maßgeblich an der Kärntner Kelag beteiligt, im Aufsichtsrat sitzt der frühere ÖVP-Kanzler Wolfgang Schüssel. 

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Scholz erteilt Fracking in Deutschland klare Absage

25. November 2022, Berlin
Fracking gilt als besonders schmutzig
 - Preston, APA/AFP

Stmk-Regierung wies Verantwortung für Biogasanlage zurück

25. November 2022, Graz

Weiterbetrieb der drei letzten deutschen AKW beschlossen

25. November 2022, Berlin
Die drei betroffenen Anlagen
 - ---, APA/Deutsche Presse-Agentur GmbH

Gutachten – Deutsche Strompreisbremse verfassungswidrig

24. November 2022, Berlin
Bremse angeblich nicht mit Verfassung konform
 - Hannover, APA/dpa