Enel will 190 Mrd. Euro in erneuerbare Energien investieren

24. November 2020, Rom
PV-Farm von Enel in Mexiko
 - San Juan de Villanueva (Villanue, APA/AFP

Europas größter Versorger Enel will wie etwa sein Rivale Iberdrola für den Ausbau der erneuerbaren Energien tief in die Tasche greifen. In den kommenden zehn Jahren sollen 160 Milliarden Euro investiert werden, um unter anderem bis 2030 die CO2-Emissionen um 80 Prozent zu reduzieren. Weitere 30 Milliarden Euro will der Konzern dafür bei Dritten einsammeln.

Der Energieversorger, der rund 46 Prozent der Gesamtausgaben für sein reguliertes Netzgeschäft vorgesehen hat, plant außerdem, seine Kapazität für grünen Wasserstoff bis 2030 auf über zwei Gigawatt zu erhöhen.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

RWE liefert Microsoft in den USA 15 Jahre lang Grünstrom

24. Mai 2024, Essen/Bay City
Die Windkraftanlagen sollen eine Leistung von je 4,5 Megawatt haben
 - Frankfurt-Archiv, APA/dpa/Pressensbild

Großhandelspreis für Strom zieht im Juni an

24. Mai 2024, Wien
Plus von 17,7 Prozent im Vergleich zum Mai
 - Wien, APA

Tests mit Wasserstoff in und um Wien nehmen Fahrt auf

24. Mai 2024, Wien
Der Energieträger Wasserstoff ist noch nicht wirtschaftlich
 - Wien, APA

Verbund beteiligt sich an Grazer Start-up eologix-ping

22. Mai 2024, Wien