EU-Klimaziele: Von der Leyen fordert Rückhalt der EU-Staaten

25. November 2020, EU-weit/Brüssel
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen
 - Brussels, APA/AFP/POOL

EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen hat die EU-Staaten aufgefordert, sich geschlossen hinter ein drastisch verschärftes Klimaziel für 2030 zu stellen. Mit der anvisierten Senkung der Treibhausgase um mindestens 55 Prozent im Vergleich zu 1990 sei die EU auf dem richtigen Weg, sagte von der Leyen am Mittwoch im Europaparlament.

Bisher gilt eine Zielmarke von 40 Prozent. Die Verschärfung soll der EU helfen, das Pariser Klimaabkommen einzuhalten und bis 2050 „klimaneutral“ zu werden, also keine zusätzlichen Treibhausgase mehr auszustoßen. Österreich trägt dies mit, einige EU-Staaten haben jedoch Bedenken. Die Entscheidung soll möglichst beim EU-Gipfel am 10. und 11. Dezember fallen. Ein hoher EU-Vertreter hatte jedoch zuletzt gesagt, es nicht klar, ob bis dahin alle Vorbehalte auszuräumen seien.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

Unternehmen bekommen 1,3 Mrd. Energiekostenzuschuss

28. September 2022, Schwaz
Regierung stützt die Unternehmen
 - Leipzig, APA/dpa-Zentralbild

CO2-Steuer bringt nur moderaten Preisanstieg an Zapfsäulen

28. September 2022, Wien
Ab 1. Oktober zahlt man für eine volle Tankladung etwa 4 Euro mehr

In Deutschland wackelt die Gasumlage

28. September 2022, Berlin

Sabotage-Verdacht nach Lecks in Nord-Stream-Leitungen

27. September 2022, Moskau/Stockholm/Warschau
Mehrere Schäden an Nord-Stream-Gaspipelines
 - Dueodde, APA/DANISH DEFENCE