Shell schreibt weitere 4,5 Mrd. Dollar auf Öl und Gas ab

21. Dezember 2020, London
Die Nachfrage ist schwach
 - Hamburg, APA (dpa)

Der Ölriese Shell schreibt im kommenden Jahr weitere 4,5 Mrd. Dollar (rund 3,7 Mrd. Euro) auf seine Öl- und Gasaktivitäten ab. Das Unternehmen teilte am Montag mit, die Förderung werde durch den milden Winter in Europa und Stürme im Golf von Mexiko belastet, die Auslastung der Raffinerien leide unter der durch die Coronapandemie schwachen Nachfrage.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Chevron legt milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm auf

26. Jänner 2023, San Ramon (Kalifornien)

Uganda genehmigt Bau umstrittener Öl-Pipeline nach Tansania

25. Jänner 2023, Kampala
Chinas CNOOC ist mit an Bord
 - Hong Kong, APA/AFP

Transalpine Ölleitung schloss 2022 mit positivem Ergebnis

20. Jänner 2023, Triest

Kolumbien will keine neuen Verträge für Öl- und Gas-Suche

20. Jänner 2023, Davos/Bogota