VKI startet die bereits 10. Energiekosten-Stop-Aktion

1. Feber 2021, Wien
Auch Stromkosten sollen gebremst werden - Berlin, APA/dpa

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat am Montag die mittlerweile zehnte Aktion zum Einsparen von Energiekosten gestartet. Die Konsumentenschützer organisieren wieder ein Bestbieterverfahren für den Gemeinschaftseinkauf von Gas, Ökostrom und besonders nachhaltigem „Umweltzeichen-Strom“. Interessierte können sich bis 31. März unverbindlich auf anmelden.

Am 13. April will der VKI die Gewinner des Bestbieterverfahrens bekanntgeben, ab Anfang Mai sollen die Teilnehmer Informationen zu den Tarifen und den voraussichtlichen Ersparnissen erhalten. Sie haben dann rund sechs Wochen Zeit, um sich für einen Anbieterwechsel zu entscheiden. Für alle Gemeinschaftstarife wird eine Preisgarantie von 18 Monaten gelten. Bei den bisherigen Aktionen haben die teilnehmenden Haushalte ihre Energieausgaben um über 40 Mio. Euro senken können, erklärte der VKI am Montag.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Prozessfinanzierer will Grundversorgungstarife überprüfen

4. November 2022, Wien

VKI klagt Verbund wegen Wertsicherungsklausel

19. Juli 2022, Wien
Verbund soll sich vor Gericht rechtfertigen
 - Berlin, APA/ZB

Oö. Wasserkraftwerken könnte Naturschutzbewilligung fehlen

11. März 2022, Linz

„Klimafitte“ Häuser: Novelle zum Wohnungseigentumsgesetz

17. Dezember 2021, Wien