Frankreich: Nord Stream 2 ist Problem für Energiesicherheit

3. Feber 2021, Moskau

Aus Sicht des französischen Außenministers Jean-Yves Le Drian ist die Pipeline Nord Stream 2, an der aus Österreich die OMV beteiligt ist, ein Problem für die „Energiesicherheit Europas“. Darüber gebe es zwischen Paris und Berlin eine „freimütige Diskussion“, sagte Le Drian im Radiosender Europe 1.

Frankreichs Europa-Staatssekretär Clément Beaune hatte am Montag einen Baustopp bei Nord Stream 2 wegen des russischen Vorgehens gegen Kreml-Kritiker Alexej Nawalny und seine Anhänger gefordert. Le Drian sagte dazu: „Man darf die Themen nicht durcheinanderbringen. Wir diskutieren mit den Deutschen über Nord Stream, aber dies betrifft vor allem die Fragen der europäischen Energiesouveränität.“

Die USA und EU-Länder wie Polen hatten zuvor Sorge über eine zu große Abhängigkeit Europas von russischem Gas geäußert. Das Europaparlament forderte nach der Verhaftung Nawalnys in Russland einen Baustopp. Die Bundesregierung hält ungeachtet der Kritik an Nord Stream 2 fest.

Das Thema könnte auch bei dem deutsch-französischen Sicherheits- und Verteidigungsrat am Freitag eine Rolle spielen. Daran nehmen die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron teil.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Viertes Leck an Nord-Stream-Pipelines entdeckt

29. September 2022, Kiew (Kyjiw)/Moskau/Washington
EU-Kommissarin Ylva Johansson lässt kritische Infrastruktur testen
 - Brussels, APA/AFP

EU und NATO sprechen von Pipeline-Sabotage

28. September 2022, Moskau/Kiew (Kyjiw)
Die Folgen des Lecks sind deutlich sichtbar
 - Dueodde, DANISH DEFENCE

Sabotage-Verdacht nach Lecks in Nord-Stream-Leitungen

27. September 2022, Moskau/Stockholm/Warschau
Mehrere Schäden an Nord-Stream-Gaspipelines
 - Dueodde, APA/DANISH DEFENCE

Druckabfall bei Nord Stream 2

26. September 2022, Lubmin/Moskau
Die Ursache ist bisher unklar
 - Lubmin, APA/dpa-Zentralbild