Frankreich: Nord Stream 2 ist Problem für Energiesicherheit

3. Feber 2021, Moskau

Aus Sicht des französischen Außenministers Jean-Yves Le Drian ist die Pipeline Nord Stream 2, an der aus Österreich die OMV beteiligt ist, ein Problem für die „Energiesicherheit Europas“. Darüber gebe es zwischen Paris und Berlin eine „freimütige Diskussion“, sagte Le Drian im Radiosender Europe 1.

Frankreichs Europa-Staatssekretär Clément Beaune hatte am Montag einen Baustopp bei Nord Stream 2 wegen des russischen Vorgehens gegen Kreml-Kritiker Alexej Nawalny und seine Anhänger gefordert. Le Drian sagte dazu: „Man darf die Themen nicht durcheinanderbringen. Wir diskutieren mit den Deutschen über Nord Stream, aber dies betrifft vor allem die Fragen der europäischen Energiesouveränität.“

Die USA und EU-Länder wie Polen hatten zuvor Sorge über eine zu große Abhängigkeit Europas von russischem Gas geäußert. Das Europaparlament forderte nach der Verhaftung Nawalnys in Russland einen Baustopp. Die Bundesregierung hält ungeachtet der Kritik an Nord Stream 2 fest.

Das Thema könnte auch bei dem deutsch-französischen Sicherheits- und Verteidigungsrat am Freitag eine Rolle spielen. Daran nehmen die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron teil.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

ÖVP lehnt grünes Diversifizierungspflicht-Gesetz ab

19. April 2024, Wien
Im Februar stammten 87 Prozent der Gasimporte Österreichs aus Russland
 - Stuttgart, APA/dpa

Groninger Gasförderung stoppt nach über 60 Jahren

19. April 2024, Groningen
Alle Anlagen sollen abgebaut werden
 - Garrelsweer, APA/AFP

Nord-Stream-Versicherer: Keine Deckung bei Kriegsschäden

18. April 2024, Moskau
Kriegsschäden werden wohl nicht erstasttet
 - Lubmin, APA/dpa

Weltbank will für 300 Mio. Menschen in Afrika Stromanschluss

18. April 2024, Washington
Weltbank will Strom für mehr Menschen in Afrika
 - Bentwisch, APA/dpa-Zentralbild