Siemens und Air Liquide bündeln Wasserstoff-Kräfte

8. Feber 2021, Düsseldorf

Der Energietechnikkonzern Siemens Energy und der französische Gashersteller Air Liquide wollen gemeinsam das Geschäft mit Wasserstoff vorantreiben. Es sei vorgesehen, große Wasserstoff-Projekte im industriellen Maßstab zusammen mit den Kunden zu entwickeln, teilten die Unternehmen am Montag mit.

Zudem wollten sie den Grundstein für eine Serienfertigung von Elektrolyseuren in Europa legen, mit einem Schwerpunkt auf Deutschland und Frankreich. Darüber hinaus kündigten sie an, bei der Forschung und Entwicklung für die nächste Generation von Elektrolyseuren zusammenzuarbeiten.

Wasserstoff gilt als ein Schlüssel für den Erfolg der Energiewende. Die Bundesregierung unterstützt dies mit Milliardenbeträgen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier begrüßte das Projekt der beiden Unternehmen ebenso wie sei französischer Amtskollege Bruno Le Maire.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Groninger Gasförderung stoppt nach über 60 Jahren

19. April 2024, Groningen
Alle Anlagen sollen abgebaut werden
 - Garrelsweer, APA/AFP

Weltbank will für 300 Mio. Menschen in Afrika Stromanschluss

18. April 2024, Washington
Weltbank will Strom für mehr Menschen in Afrika
 - Bentwisch, APA/dpa-Zentralbild

Energiewende: Thermische Speicher sollen Wärme in den Winter bringen

11. April 2024, Wien
Tankspeicher mit einem Volumen von rund 40.000 Kubikmeter wird in Wien gebaut
 - Wien, Uwe Anspach/dpa/picturedesk

Deutsch-französisches Wasserstoffprojekt auf Schiene

10. April 2024, Dillingen
Der Transport erfolgt zum Stahlunternehmen Dillinger Hütte
 - Dillingen, APA/dpa