Interesse an Standortinfos für E-Auto-Ladestellen gestiegen

23. Feber 2021, Wien

Die E-Control berichtet über eine deutliche Zunahme der Zugriffe auf ihr E-Auto-Ladestellenverzeichnis () zum Jahresende 2020. „Interessant ist, dass im Gegensatz zum Spritpreisrechner das Interesse an unserem Ladestellenverzeichnis im vierten Quartal um 17 Prozent wieder deutlich gestiegen ist“, so E-Control-Vorstand Wolfgang Urbantschitsch.

Die Zahl der registrierten Betreiber von öffentlich zugänglichen Ladestellen habe sich binnen Jahresfrist auf über 100 nahezu verdoppelt. Zum Vergleich: Verzeichneten die Besuchszahlen des ebenfalls von der E-Control angebotenen Spritpreisrechners im ersten Quartal noch einen deutlichen Anstieg von 31 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2019, so brachen diese im restlichen Jahr 2020 um über 30 Prozent ein. 2020 gab es insgesamt 2.251.265 Besuche des Spritpreisrechners, während das Ladestellenverzeichnis 16.314 Mal genutzt wurde. 

Die Behörde hat sich auch die Preisentwicklung angesehen. „Auffallend, im Gegensatz zu normalen Jahren, also Jahren ohne Pandemie, ist der Preisverlauf der Treibstoffe im Spritpreisrechner. Betrachtet man die Medianwerte der Preismeldungen, erkennt man, dass sich der Trend anhaltend niedriger Preise, den es bereits während der Sommermonate gegeben hat, in den Herbst hinein über den Beginn der Heizsaison hinaus fortsetzte. Erst Mitte des Quartals begannen die Preise wieder anzusteigen“, so E-Control-Vorstand Andreas Eigenbauer in einer Aussendung.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Höherer Strom- und Gasverbrauch im ersten Halbjahr

3. September 2021, Wien
Strom- und Gasverbrauch heuer höher
 - Bremen, APA (Archivbild)

Smart Meter kommen zu langsam, auf Sonderwunsch aber früher

1. September 2021, Wien
Smart-Meter-Roll-Out erfolgt sehr langsam
 - Schwanenstadt, APA (Archivbild)

AGCS erhebt Einspruch gegen E-Control Bescheid

16. August 2021, Wien

Starkes Stromverbrauchs-Plus im Juni – Anstieg auch bei Gas

3. August 2021, Wien
41790348462027842_BLD_Online