EDF-Chef: EU-Kommission will Stromversorger zerschlagen

10. März 2021, Paris
EDF-CEO Jean-Bernard Levy
 - Paris, APA/AFP

Die EU-Kommission will nach Ansicht von EDF-Chef Jean-Bernard Levy den französischen Stromversorger zerschlagen. Brüssel stimme nicht mit den Restrukturierungsplänen für EDF überein, die die Regierung in Paris für das Staatsunternehmen ausgearbeitet habe, sagte Levy am Dienstag dem Magazin „L’Express“. Die Regierung peile die Abspaltung der Atomkraftsparte von anderen Geschäftsteilen an. Die EU muss dem Vorhaben zustimmen.

Seit Ende Oktober sei in den Gesprächen mit Brüssel kaum Fortschritt erzielt worden. Die Diskussionen hielten aber an. Die Kommission wolle EDF hingegen in etliche Bereiche zerschlagen, die mit einander konkurrierten, fügte Levy hinzu.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Lega-Chef Salvini für Bau eines AKW in der Lombardei

15. September 2021, Rom
Rückkehr Italiens zur Atomenergie angedacht
 - Coimbra, APA/AFP

EDF erhält Betriebsgenehmigung für neuen Atomreaktor

7. September 2021, Paris
Bau wurde 2007 begonnen
 - Paris, APA/AFP

Kasachstan erwägt Bau von Atomkraftwerk

3. September 2021, Wladiwostok/Nur-Sultan (Astana)
Der kasachische Präsident Kassym-Schomart Tokajew
 - New York, APA/AFP

Nachhaltiger Energiesektor in EU kostet 350 Mrd. Euro

3. September 2021, Alpbach