Corona – 167 Neuinfektionen und zwei Todesfälle im Burgenland

24. März 2021, Eisenstadt

Im Burgenland sind am Mittwoch 167 Neuinfektionen und zwei Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet worden. Eine 83-jährige Frau aus dem Bezirk Güssing und ein 81-jähriger Mann aus dem Bezirk Jennersdorf starben mit oder an Covid-19, teilte der Koordinationsstab mit. In den burgenländischen Spitälern werden derzeit 71 Infizierte behandelt, davon 16 auf der Intensivstation. Die Auslastung der Intensivbetten für Covid-19-Patienten liegt damit bei rund 64 Prozent.

Die Zahl der aktiven Fälle lag am Mittwochvormittag bei 1.343. Bisher wurden 33.627 Burgenländer gegen das Coronavirus geimpft, 10.017 von ihnen haben bereits die zweite Dosis erhalten. 127.567 Personen haben sich für die Impfung vorgemerkt.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Covid-Prognose macht Hoffnung auf Ende des Lockdowns

1. Dezember 2021, Wien
Lockdown-Ende rückt näher
 - Schwerin, APA/dpa-Zentralbild

Impfandrang – Eigener Impftag für Schüler in Kärnten

8. November 2021, Klagenfurt

„Grüner“ Neustart würde CO2-Emissionen zumindest einbremsen

11. Oktober 2021, Laxenburg
Gefahr durch alte Verhaltensmuster
 - Stuttgart, APA/dpa

Van der Bellen für Überprüfung von Gesetzen in Klimakrise

1. Oktober 2021, Wien
Bundespräsident Alexander Van der Bellen
 - Wien, APA/GEORG HOCHMUTH