Saudi-Arabien befürwortet OPEC-Förderkürzungen bis Juni

30. März 2021, Dubai
Land sieht "die Nachfrage noch nicht als stark genug an"
 - Vienna, APA (AFP)

Saudi-Arabien ist nach Insiderinformationen dazu bereit, die Verlängerung der freiwilligen Ölkürzungen durch die Organisation Erdöl exportierender Länder und ihrer Kooperationspartner (OPEC+) zu unterstützen. Das Land sehe „die Nachfrage noch nicht als stark genug an und will verhindern, dass die Preise fallen“, wie eine Person aus dem Umfeld des Ölkartells der Nachrichtenagentur Reuters sagte.

Saudi-Arabien sei daher daran interessiert, die Reduzierung der Fördermenge bis in den Juni hinein zu verlängern. Das saudische Energieministerium reagierte zunächst nicht auf eine Anfrage zur Stellungnahme. Im April soll Insidern zufolge bei einem weiteren OPEC+ Treffen das Vorgehen für den Monat Mai und darüber hinaus abgesprochen werden.

Der Branchen-Benchmark Brent-Rohöl-Future, der in diesem Monat mit 71 Dollar (60,25 Euro) pro Barrel seinen höchsten Stand seit der Pandemie erreichte, ist seitdem auf etwa 65 Dollar gefallen.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Wien Energie wandelt überschüssigen Ökostrom in Fernwärme um

26. September 2022, Wien
Die Produktion erfolgt in der Spittelau
 - Wien, APA/THEMENBILD

Großbritannien schnürt Paket gegen hohe Energiepreise

23. September 2022, London
Britischer Finanzminister plant rund 60 Mrd

Frankreich verfehlt Emissionsziel 2021 um 20 Mio. t CO2

22. September 2022, Genf

Macron will Ausbau erneuerbarer Energien beschleunigen

22. September 2022, Saint-Nazaire
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron
 - Saint-Nazaire, APA/AFP/POOL