EU-Energieminister berieten zu erneuerbaren Energien

22. April 2021, Brüssel

Energieministerin Leonore Gewessler (Grüne) und ihre EU-Amtskollegen haben am Donnerstag bei einer informellen Videokonferenz über zentrale Fragen im Bereich Energiewende beraten. „Im Zentrum der Diskussionen standen die sogenannte Renovierungswelle als Jobmotor, Erneuerbare-Energie-Gemeinschaften und die dezentrale erneuerbare Stromerzeugung“, teilte ihr Büro am Rande der Gespräche mit.

„Die Energiewende ist ein wichtiger Baustein für die Klimaneutralität unseres Kontinents“, so Gewessler in einer Aussendung. „In Österreich haben wir beschlossen, bis 2030 unseren Stromverbrauch zu 100 Prozent aus Erneuerbaren zu decken. Auch in der EU treiben wir diesen Umstieg voran – von der Sanierung von Gebäuden, über Energiegemeinschaften bis hin zum Stromsystem der Zukunft“.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

NGOs: Stromanbieter müssen Klimaverträglichkeit verbessern

24. November 2022, Wien
Das sagen Global 2000 und WWF in ihrem "Stromanbieter Check"
 - Allrath, APA/Deutsche Presse-Agentur GmbH

Österreich prüft Ausstieg aus Energiecharta-Vertrag

21. November 2022, Wien
Vertrag schützt Investitionen in Kohle, Öl und Gas
 - Lützerath, APA/Deutsche Presse-Agentur GmbH

Gewessler fordert mehr Klimafinanzierung für Globalen Süden

16. November 2022, Sharm el-Sheikh
Klimaschutzministerin Leonore Gewessler
 - Wien, APA/HELMUT FOHRINGER

COP27: Expertin kritisiert Österreichs Klimaschutzmaßnahmen

16. November 2022, Sharm el-Sheikh
Österreich hat massive Probleme
 - Sharm el Sheikh, APA/AFP