El Salvador will Vulkan-Energie für Bitcoins einsetzen

10. Juni 2021, San Salvador

Nach der Anerkennung von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel prüft El Salvador nun eine Generierung der Kryptowährung mit Vulkan-getriebener, erneuerbarer Energie. Er habe den staatlichen geothermischen Stromkonzern LaGeo beauftragt, einen entsprechenden Plan auszuarbeiten, schrieb Präsident Nayib Bukele am Mittwoch auf Twitter. „Das wird sich schnell weiterentwickeln!“

Das Parlament des mittelamerikanischen Landes hatte zuvor als erster Staat überhaupt Bitcoin als Zahlungsmittel zugelassen. Die Kryptowährung ist wegen des hohen Energieverbrauchs bei der Generierung neuer Coins in die Kritik geraten.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

EEÖ schlägt Infrastrukturfonds für Erneuerbaren-Ausbau vor

28. Mai 2024, Wien
Klimaneutralität erfordert 2040 doppelt so viel Strom wie jetzt
 - Loosdorf, APA/THEMENBILD

Verbund kooperiert mit TotalEnergie und Eren in Tunesien

28. Mai 2024, Wien/Paris/Tunis
Grüner Wasserstoff soll über Pipelines nach Europa kommen
 - Wien, APA/THEMENBILD

PV-Anlagen-Boom – kein Ende in Sicht

28. Mai 2024

Strom und Gas im Großhandel teurer

28. Mai 2024