Manner und Wien Energie bauen in Wolkersdorf auf Sonnenstrom

17. Juni 2021, Wolkersdorf/Wien
Vorstellung des "Sonnendachs"
 - Wolkersdorf, APA/Bernhard Noll

Auf dem Dach der Manner-Produktionsstätte im niederösterreichischen Wolkersdorf wird künftig auf Sonnenstrom gesetzt. Der Süßwarenhersteller hat gemeinsam mit Wien Energie eine Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen, die mit 500 Kilowatt-Peak Leistung etwa 500.000 Kilowattstunden Ökostrom jährlich erzeugen wird. Nach Angaben vom Donnerstag wird so umgerechnet der Elektrizitätsbedarf für die gesamte Herstellung der Dragee Keksi von Napoli bereitgestellt.

Die Arbeiten auf dem Dach des Wolkersdorfer Manner-Standorts haben im Herbst des Vorjahres ihren Lauf genommen. Eine Fläche von 6.000 Quadratmetern stand im Bezirk Mistelbach für die Photovoltaik-Paneele zur Verfügung.

Während Manner nach der Inbetriebnahme die CO2-Emissionen um etwas mehr als 170 Tonnen pro Jahr reduzieren wird, manifestierte Wien Energie die Rolle als nach eigenen Angaben größter Solarkraft-Betreiber Österreichs. Verwiesen wurde in einer Aussendung auf 260 in Betrieb stehende Photovoltaik-Anlagen des Unternehmens.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Klimaziele durch CO2-Neutralitäts-Ansagen noch in Reichweite

16. September 2021, Laxenburg
Klimaziele noch nicht utopisch
 - Jänschwalde, APA/dpa-Zentralbild

Klimaschutz-Deklaration als Vorbild für die öffentliche Hand

3. September 2021, Langenlois
Umweltministerin Leonore Gewessler
 - Wien, APA/ROLAND SCHLAGER

Artenschutzgebiete auch als CO2-Speicher wichtig

23. August 2021, Laxenburg
Auf 30 Prozent der Landfläche könnte man 70 Prozent der Tiere und Pflanzen schützen - Frankfurt/Main, APA/dpa

Forscher: Klimawandel lässt Waldbrände weltweit eskalieren

11. August 2021, Laxenburg/Wien
Massive Investitionen und Anstrengungen sind unumgänglich
 - Kamatriádes, APA/AFP