Nordex erhöht Kapital

1. Juli 2021, Rostock
Eine Nordex-Turbine wird installiert
 - Sainte-Lizaigne, APA/AFP

Der Windturbinenbauer Nordex stockt sein Kapital auf. Der Vorstand habe eine Bezugsrechtskapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital beschlossen, und zwar gegen Bareinlagen sowie einer Sacheinlage durch den spanischen Großaktionär Acciona, teilt Nordex mit. Es würden insgesamt rund 42,7 Millionen neue, auf den Inhaber lautende Stammaktien der Gesellschaft ohne Nennbetrag zum Bezugspreis von 13,70 Euro je Aktie ausgegeben.

Damit ergebe sich ein Gesamtbruttotransaktionsvolumen der Kapitalerhöhung von rund 584,6 Mio. Euro. Nordex will mit den Erlösen unter anderem die liquiden Mittel erhöhen und damit die Bilanz stärken sowie die finanzielle Flexibilität erhöhen.

Die Kapitalerhöhung soll aus einer Barkomponente von brutto 388 Mio. Euro bestehen sowie einer Sacheinlage von Acciona über rund 196,6 Mio. Euro, mit der Darlehensforderungen gegen die Gesellschaft eingebracht werden. Aktionäre können für je elf Bestandsaktien vier neue Aktien erwerben.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Weltbank will für 300 Mio. Menschen in Afrika Stromanschluss

18. April 2024, Washington
Weltbank will Strom für mehr Menschen in Afrika
 - Bentwisch, APA/dpa-Zentralbild

Verbände: Deutschland säumig bei Schienen-Elektrifizierung

17. April 2024, Berlin
Aufholbedarf wurde geortet
 - Sorsum, APA/dpa

PV-Branche fordert schnelleren Netzausbau

17. April 2024, Wien
Bis 2030 muss die PV-Leistung jährlich um zwei Gigawatt Peak steigen
 - Zillingtal, APA/THEMENBILD

Europas Solarindustrie soll gestützt werden

16. April 2024, Brüssel
Solarenergie soll zusätzlichen Schub bekommen
 - Manosque, APA/AFP