Klimafreundliche Antriebe für Flugzeuge in 2030er-Jahren

21. Juli 2021, München/Frankfurt

Die Ablösung von Verbrennungsmotoren in Flugzeugen wird nach Einschätzung einer Studie erst in den späten 2030er-Jahren Fahrt aufnehmen. Zwar stehe ab 2025 nachhaltig produziertes Flugbenzin beispielsweise aus Speiseresten in langsam steigender Menge zur Verfügung, heißt es in einer Analyse der Beratungsgesellschaft Roland Berger.

Die Beimischung dieser Treibstoffe hat die EU-Kommission in ihrem Klimapaket „Fit for 55“ als ein Mittel vorgeschlagen, um die Emissionen des klimaschädlichen CO2 zu reduzieren. Hybrid-elektrische Antriebe oder Brennstoffzellen für Wasserstoff seien hingegen erst in den späten 2030er-Jahren zu erwarten. Die längste Entwicklungszeit bis in die späten 2040er-Jahre sehen die Experten von Roland Berger für batterie-elektrische Flugzeugantriebe.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

Treibstoff-Verbot: Umweltschützer blitzen bei VfGH ab

12. Juli 2023, Wien

EU-Einigung auf Beimischung von grünem Flugbenzin

26. April 2023, Brüssel
70 Prozent klimaneutral tanken bis 2050 - Frankfurt/Main, APA/dpa

PV-Anlage Airport Wien: Flughafen wird CO2-neutral geführt

9. Jänner 2023, Wien/Schwechat
Bild der PV-Anlage - Schwechat, APA/HELMUT FOHRINGER

Flughafen Wien hat eine der größten PV-Anlagen gestartet

9. Jänner 2023, Wien/Schwechat
Bild der PV-Anlage - Schwechat, APA/HELMUT FOHRINGER