Klimafreundliche Antriebe für Flugzeuge in 2030er-Jahren

21. Juli 2021, München/Frankfurt

Die Ablösung von Verbrennungsmotoren in Flugzeugen wird nach Einschätzung einer Studie erst in den späten 2030er-Jahren Fahrt aufnehmen. Zwar stehe ab 2025 nachhaltig produziertes Flugbenzin beispielsweise aus Speiseresten in langsam steigender Menge zur Verfügung, heißt es in einer Analyse der Beratungsgesellschaft Roland Berger.

Die Beimischung dieser Treibstoffe hat die EU-Kommission in ihrem Klimapaket „Fit for 55“ als ein Mittel vorgeschlagen, um die Emissionen des klimaschädlichen CO2 zu reduzieren. Hybrid-elektrische Antriebe oder Brennstoffzellen für Wasserstoff seien hingegen erst in den späten 2030er-Jahren zu erwarten. Die längste Entwicklungszeit bis in die späten 2040er-Jahre sehen die Experten von Roland Berger für batterie-elektrische Flugzeugantriebe.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

Europäisches Parlament schafft rechtliche Basis für eFuels

19. September 2022, Wien
Synthetische Alternativen sind nicht unumstritten
 - Berlin, APA/dpa

OMV und Lufthansa wollen mehr „grünen“ Kraftstoff verfliegen

13. September 2022, Wien/Schwechat/Frankfurt

D – E-Kerosin-Pilotanlage entsteht im Industriepark Höchst

28. April 2022, Wiesbaden

BP nimmt Produktion von Bio-Flugbenzin auf

21. Feber 2022, London/Lingen
Kerosin mit Frittierfett soll Ökobilanz der Flieger verbessern
 - Frankfurt/Main, APA/dpa