Südafrika verkündet Vollendung eines Kohlekraftwerks

2. August 2021, Johannesburg

Rund 14 Jahre nach dem Baustart und mehrfachen Kosten- und Fristenüberschreitungen ist eines der weltweit größten Kohlekraftwerke fertig. Die 4.764 Megawatt große Anlage Medupi nahe dem Ort Lephalale sei vollständig am Netz, teilte Südafrikas staatlicher Energieversorger Eskom mit.

In den kommenden zwei Jahren sind aber noch Reparaturen und Anpassungen nötig. Das Kraftwerk gilt weltweit als viertgrößtes seiner Art. Es kostete 122 Milliarden Rands (7 Mrd. Euro) und soll eine Lebensdauer von 50 Jahren haben.

Trotz des weltweiten Ringens um eine CO2-Reduzierung zum Klimaschutz setzt Südafrika mit seinen reichen Kohlevorkommen weiter auf diese Form der Energiegewinnung, die landesweit einen Anteil von 75 Prozent ausmacht. Der Staat leidet wegen seiner überwiegend überalterten und maroden Kohlekraftwerke unter einer Energiekrise, die die Konjunktur beeinträchtigt und Investoren abschreckt. Der staatliche Stromversorger musste in den vergangenen Jahren immer wieder bestimmte Ortsteile mehrere Stunden lang gezielt vom Netz nehmen, um dessen Überlastung zu vermeiden.

Rund fünf Prozent des landesweiten Strombedarfs werden von Afrikas einzigem kommerziellen Atomkraftwerk bei Kapstadt erzeugt. Die Regierung hat eine Modernisierung der Anlage angekündigt, um deren Lebensdauer zu verlängern.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

Habeck – Bis Mitte September Energie-Vorschläge

9. September 2022, Berlin

Stromerzeugung aus Kohle in Deutschland deutlich gestiegen

7. September 2022, Wiesbaden

EU-Energieminister wollen am 9. September beraten

30. August 2022, Magdeburg

Deutschland verbrennt wieder Steinkohle – Greenpeace dafür

29. August 2022, Berlin
Das Steinkohlekraftwerk Heyden
 - Petershagen, APA/dpa