USA: Rohölvorräte sanken stärker als erwartet

18. August 2021, Washington
Produktion stieg um 0,1 Mio. auf 11,4 Mio

In den USA sind die Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche stärker als erwartet gefallen. Die Vorräte sanken im Vergleich zur Vorwoche um 3,2 Mio. Barrel auf 435,5 Mio. Barrel, wie das US-Energieministerium in Washington mitteilte. Analysten hatten hingegen im Schnitt lediglich mit einem Rückgang um 1,5 Mio. Barrel gerechnet.

Die Benzinbestände stiegen hingegen um 0,7 Mio. auf 228,2 Mio. Barrel. Die Vorräte an Destillaten (Heizöl, Diesel) fielen um 2,7 Mio. auf 137,8 Mio. Barrel. Die US-Ölproduktion stieg um 0,1 Mio. auf 11,4 Mio. Barrel pro Tag.

APA/dpa-AFX

Ähnliche Artikel weiterlesen

Russland verspricht durch Nord Stream 2 niedrige Gaspreise

16. September 2021, Moskau
41890348262779668_BLD_Online

Russland prüft Rosneft-Gaslieferungen via Nord Stream 2

15. September 2021, Moskau
Derzeit besitzt Gazprom die Exklusivrechte für Pipeline-Gasexporte
 - Lubmin, APA/dpa

Klimaklage – Global 2000 wehrt sich gegen Antrag-Abweisung

8. September 2021, Wien
Massive Kritik an Margarete Schramböck - Wien, APA/HANS PUNZ

Letztes Rohr der Pipeline Nord Stream 2 verschweißt

6. September 2021, Moskau
Die Gaspipeline Nord Stream ist laut Betreiberfirma fertiggestellt
 - Mukran, APA/AFP