USA: Rohölvorräte sanken stärker als erwartet

18. August 2021, Washington
Produktion stieg um 0,1 Mio. auf 11,4 Mio

In den USA sind die Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche stärker als erwartet gefallen. Die Vorräte sanken im Vergleich zur Vorwoche um 3,2 Mio. Barrel auf 435,5 Mio. Barrel, wie das US-Energieministerium in Washington mitteilte. Analysten hatten hingegen im Schnitt lediglich mit einem Rückgang um 1,5 Mio. Barrel gerechnet.

Die Benzinbestände stiegen hingegen um 0,7 Mio. auf 228,2 Mio. Barrel. Die Vorräte an Destillaten (Heizöl, Diesel) fielen um 2,7 Mio. auf 137,8 Mio. Barrel. Die US-Ölproduktion stieg um 0,1 Mio. auf 11,4 Mio. Barrel pro Tag.

APA/dpa-AFX

Ähnliche Artikel weiterlesen

IEA sieht deutlichen Überschuss am Ölmarkt

14. Dezember 2021, Paris
41790348464319878_BLD_Online

Kohle-Engpässe setzen Chinas Wirtschaft zu

30. September 2021, Shenyang/Peking
Die Kohle wird knapp
 - Grießen, APA/dpa