Catasta ersetzt Schmid im Aufsichtsrat der OMV

10. September 2021, Wien
Christine Catasta
 - Wien, APA/ÖBAG

Der Personalwechsel an der Spitze der Staatsholding ÖBAG von Thomas Schmid zu (interimistisch) Christine Catasta und nunmehr Edith Hlawati führt zu Änderungen in den Aufsichtsräten der von der ÖBAG betreuten teilstaatlichen Betriebe. Nach ihrer Berufung in den Aufsichtsrat der mehrheitlich mexikanisch dominierten Telekom Austria (Staatsanteil 28,4 Prozent) wurde Catasta nun auch in das Präsidium der OMV (Staatsanteil 31,5 Prozent) gewählt, wo sie ebenfalls Schmid nachfolgt.

„Mit Dr. Christine Catastas Wahl in den Aufsichtsrat wurde auf Seiten der Kapitalvertreter nunmehr Parität zwischen männlichen und weiblichen Mitgliedern erzielt. Durch ihre ausgewiesene Kompetenz und Erfahrung, vor allem im Finanzbereich, wird Dr. Christine Catasta ihre Expertise im Aufsichtsrat einbringen und damit einen wertvollen Beitrag für das ÖBAG- Portfoliounternehmen leisten“, teilte die ÖBAG – vormals ÖIAG – heute in einer Presseaussendung mit.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

OMV im vierten Quartal durch hohe Sendereffekte belastet

13. Jänner 2022, Wien

Ab 2023 keine Erste-Geldautomaten mehr an OMV-Tankstellen

30. Dezember 2021, Wien

Kein Weihnachtsfriede bei der OMV

27. Dezember 2021

Gazprom: Es gibt keine eingeschränkten Gaslieferungen

27. Dezember 2021, Moskau/Wien
Das Gazprom-Logo
 - Moscow, APA/AFP