Gaspreise – Gewessler will Ökostrom forcieren

22. September 2021, Brüssel/Kranj (Krainburg)
Gaspreis soll in den Griff bekommen werden
 - Würzburg, APA/dpa

Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) will als Antwort auf steigende Gaspreise in Europa einen „beschleunigten Umstieg auf erneuerbare Energien“ vorantreiben. Dadurch soll die hohe Abhängigkeit von Importen von russischem Gas gemindert werden, sagte Gewessler am Mittwoch am Rande eines informellen EU-Ministertreffens in Slowenien.

Einen Beitrag leisten sollen auch die Anstrengungen im Bereich Energieeffizienz. „Das macht uns langfristig unabhängiger und widerstandsfähiger für Preisschwankungen, und das schafft uns auch Unabhängigkeit von wirtschaftlichen Interessen“, so die Ministerin.

Sprunghafte Preisanstiege auf den europäischen Gasmärkten hatten in den vergangenen Tagen auch für politische Reaktionen gesorgt. Gas wird in vielen österreichischen Haushalten zum Heizen und Kochen benutzt, höhere Konsumentenpreise gelten als Inflationstreiber.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

EU-Kommission stellt „Toolbox“ gegen hohe Energiepreise vor

13. Oktober 2021, Brüssel
Energiekommissarin Kadri Simson
 - Brussels, APA/AFP

EU-Kommission will gemeinsamen Gas-Einkauf

13. Oktober 2021, Brüssel/Moskau
Gas soll leistbar bleiben
 - Frankfurt (oder), APA/dpa-Zentralbild

Moskau und Brüssel wegen hoher Gaspreise besorgt

8. Oktober 2021, St. Petersburg/Brüssel
Gaspreis ist jetzt Chefsache
 - Novo-Ogaryovo, APA/SPUTNIK

EU-Minister: Klimaziele sind Lösung für hohe Energiepreise

6. Oktober 2021, Luxemburg