Cleen Energy im Halbjahr mit Umsatzplus

1. Oktober 2021, Wien/Haag
PV-Panele von Cleen Energy
 - Haag, APA/CLEEN Energy AG

Der börsennotierte Photovoltaik-Spezialist Cleen Energy hat heuer im ersten Halbjahr den Umsatz und die Betriebsleistung gesteigert, verzeichnete aber weiterhin ein negatives Eigenkapital. Der Umsatz legte binnen Jahresfrist von 1,1 auf 1,6 Mio. Euro zu, die Betriebsleistung von 1,3 auf 2,2 Mio. Euro, wie das Unternehmen am Freitag bekanntgab.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) des Konzerns wird heuer noch negativ erwartet, soll durch die Projektpipeline und steigende Aufträge mittelfristig aber deutlich positiv sein, so der Vorstand.

Bis Ende Juni lag das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen bei 493.000 Euro im Minus, nach einem etwas niedrigeren Verlust von 479.000 Euro im gleichen Vorjahreszeitraum. Das Eigenkapital ist per 30. Juni 2021 mit minus 1,5 Mio. Euro ausgewiesen, nach minus 1,8 Mio. Euro Ende 2020. Das negative Eigenkapital resultiere im Wesentlichen aus den kumulierten Verlusten, die nur teils durch Kapitalmaßnahmen kompensiert werden konnten, heißt es im Halbjahresbericht. Das langfristige Vermögen wuchs dagegen von rund 5,7 Mio. um rund 5,2 Mio. auf 10,9 Mio. Euro an – wegen höherer Sachanlagen und Nutzungsrechten.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Experten kritisieren EU-Pläne für „grüne“ Atomkraft und Gas

24. Jänner 2022, EU-weit/Brüssel
Ein Gaskraftwerk in Wien-Donaustadt
 - Wien, APA/ROLAND SCHLAGER

Linz erarbeitet Klimaneutralitätskonzept

20. Jänner 2022, Linz

Wien bereitet Klage gegen EU-Atomkraftpläne vor

20. Jänner 2022, EU-weit/Brüssel/Luxemburg

CO2-Steuer und Klimabonus verursachen viel Bürokratie

17. Jänner 2022, Wien
Es wird gerade einiges an Bürokratie aufgebaut - München, APA/dpa