Produktionen pausieren wegen Energieknappheit

15. Oktober 2021

Strommangel.

Die derzeit weltweit hohen Energiepreise treffen China hart. Das Land hat nicht nur 1,4 Milliarden Einwohner, sondern auch enorme industrielle Kapazitäten und ist der größte Energieverbraucher der Welt.
In mehreren Provinzen kommt es bereits zu Stromausfällen, energieintensive Industrien mussten die Produktion anhalten. Trotz Rekordzuwächsen bei erneuerbaren Energien ist China stark von Kohle abhängig. Etwa die Hälfte des Stroms in dem Land wird daraus gewonnen. Da die Strompreise staatlich festgelegt sind, schreiben derzeit viele Kraftwerksbetreiber Verluste, so Yan Qin vom Beratungsunternehmen Refinitiv.

Entgegen Plänen zur CO₂-Reduktion hat der Staat mehrere Regionen aufgefordert, die Förderkapazitäten zu erhöhen, um die Versorgung im Winter aufrechtzuerhalten. Das ist auch eine soziale Frage, denn viele Haushalte heizen mit Kohle. Banken wurden angehalten, Energieunternehmen die notwendigen Kredite zu geben. Sogar das Importverbot für Kohle aus Australien gilt nicht mehr.

Kurier

Ähnliche Artikel weiterlesen