Chevron mit höchstem Quartalsgewinn seit 2013

29. Oktober 2021, San Ramon (Kalifornien)
Logo des Ölkonzerns - Washington, APA/AFP

Der zweitgrößte US-Ölmulti Chevron hat dank rasant gestiegener Preise seinen höchsten Quartalsgewinn seit mehr als acht Jahren erzielt. In den drei Monaten bis Ende September verdiente das Unternehmen unterm Strich 6,1 Milliarden Dollar (5,3 Mrd. Euro), wie es am Freitag mitteilte.

Vor einem Jahr hatte die Bilanz noch einen Verlust von 207 Mio. Dollar ausgewiesen. Damals belastete die Coronakrise Chevron stark. Inzwischen hat sich die Weltwirtschaft deutlich erholt, und der Ölbedarf ist groß. Im abgelaufenen Quartal steigerte Chevron die Erlöse um mehr als 80 Prozent auf 44,7 Mrd. Dollar.

Chevron-Chef Mike Wirth betonte, dass auch Kostensenkungen zu den stärksten Ergebnissen seit dem ersten Quartal 2013 beigetragen hätten. Der Konzern hatte seine Ausgaben in der Krise stark gesenkt. Die Investitionen fielen heuer um 22 Prozent niedriger aus als vor der Pandemie. Experten hatten mit deutlich schwächeren Zahlen gerechnet. Die Aktie reagierte vorbörslich mit Kursgewinnen.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

IEA ortet rasanten Anstieg des weltweiten Stromverbrauchs

19. Juli 2024, Wien/Paris
Erneuerbare wachsen nicht so schnell wie der Stromverbrauch
 - Altentreptow, APA/dpa (Themenbild)

Luftfahrtbranche drängt auf Lockerungen bei grünem Kerosin

18. Juli 2024, Wien
Nachhaltiges Kerosin: zu wenig und zu teuer
 - Frankfurt/Main, APA/dpa

Arbeiten für Pumpspeicherkraftwerk Ebensee schreiten voran

18. Juli 2024, Ebensee
Das Projekt ist die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte
 - Ebensee, ENERGIE AG OÖ

Bayerns Kommunen bekommen Geld für erneuerbaren Strom

16. Juli 2024, München
Bis 2030 sollen in Bayern 1