Petro Welt mit Gewinneinbruch in den ersten drei Quartalen

23. November 2021, Wien

Der vor allem in Russland und Kasachstan aktive Ölfeld-Dienstleister Petro Welt Technologies (früher C.A.T. Oil) hat in den ersten neun Monaten einen Gewinneinbruch verzeichnet. Das Ergebnis vor Steuern brach im Vergleich zur Vorjahresperiode um 88 Prozent auf 2,8 Mio. Euro ein, die Erlöse verringerten sich um 18,6 Prozent auf 168,5 Mio. Euro, teilte das börsennotierte Unternehmen mit Sitz in Wien am Montagabend mit.

Der Aufschwung der Ölindustrie machte sich bei Petro Welt erst über den Sommer bemerkbar. Der Umsatz stieg im dritten Quartal um 17,9 Prozent auf 62,6 Mio. Euro. Der Ölfeld-Dienstleister spürte nach eigenen Angaben aber auch die steigenden Rohstoffkosten und die eingeschränkten Lieferketten. Dies habe im dritten Quartal die Unternehmensentwicklung beeinflusst und die Gewinnspannen belastet, heißt es im Quartalsbericht. Der Lkw- und Arbeitskräftemangel sowie die Überlastung der Häfen seien weitere Herausforderungen gewesen.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Bertsch Energy steht vor der Insolvenz

1. Dezember 2022, Bregenz

SBO nach neun Monaten weiter auf der Überholspur

24. November 2022, Wien/Ternitz

Spanien gab grünes Licht für Siemens-Gamesa-Übernahme

7. November 2022, München/Madrid

SBO sieht Öl und Gas noch Jahrzehntelang als Renner

20. Oktober 2022, Wien/Ternitz