Deutsche Börse kooperiert im Emissionshandel mit Börse GFEX in China

19. Jänner 2022, Frankfurt

Die Deutsche Börse kooperiert mit der chinesischen Futures-Börse GFEX. Im Rahmen der Zusammenarbeit wollen beide den Emissionshandel in China voranbringen, wie die Deutsche Börse am Mittwoch mitteilte. Vertreter beider Unternehmen unterzeichneten dazu eine entsprechende Absichtserklärung. Unter anderem sei geplant, die Entwicklung grüner Finanzprodukte und -dienstleistungen auszuloten. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt.

China hat inzwischen ein nationales Emissionshandelssystem eingeführt. Die Guangzhou Futures Exchange (GFEX) war im vergangenen April gegründet worden und plant beispielsweise Futures und Optionen auf Kohlenstoffemissionen, Strom, bestimmte Metalle, chinesische Rohstoffindizes sowie Kaffee.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Spatenstich für großes Agri-PV-Wind-Projekt im Burgenland

19. April 2024, Eisenstadt/Tadten/Wallern
Doskozil setzt auch auf Energieautarkie
 - Eisenstadt, APA

PV-Branche fordert schnelleren Netzausbau

17. April 2024, Wien
Bis 2030 muss die PV-Leistung jährlich um zwei Gigawatt Peak steigen
 - Zillingtal, APA/THEMENBILD

Europas Solarindustrie soll gestützt werden

16. April 2024, Brüssel
Solarenergie soll zusätzlichen Schub bekommen
 - Manosque, APA/AFP

Alte Kohleminen zu Pumpspeicherkraftwerken umfunktionieren

15. April 2024, Wien
Pumpspeicherkraftwerke müssen nicht unbedingt Berge verschandeln
 - Kaprun, APA/CLARA HOFER