Deutsche Börse kooperiert im Emissionshandel mit Börse GFEX in China

19. Jänner 2022, Frankfurt

Die Deutsche Börse kooperiert mit der chinesischen Futures-Börse GFEX. Im Rahmen der Zusammenarbeit wollen beide den Emissionshandel in China voranbringen, wie die Deutsche Börse am Mittwoch mitteilte. Vertreter beider Unternehmen unterzeichneten dazu eine entsprechende Absichtserklärung. Unter anderem sei geplant, die Entwicklung grüner Finanzprodukte und -dienstleistungen auszuloten. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt.

China hat inzwischen ein nationales Emissionshandelssystem eingeführt. Die Guangzhou Futures Exchange (GFEX) war im vergangenen April gegründet worden und plant beispielsweise Futures und Optionen auf Kohlenstoffemissionen, Strom, bestimmte Metalle, chinesische Rohstoffindizes sowie Kaffee.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

OMV verpasst sich neue Unternehmensstruktur

1. Dezember 2022, Wien
Die OMV stellt sich neu auf
 - Wien, APA/THEMENBILD

Europäische Kommission genehmigte Energiekostenzuschuss

21. November 2022, Wien/Brüssel
Wirtschaftsminister Martin Kocher
 - Wien, APA/GEORG HOCHMUTH

COP27 – Umgang mit Schäden als zentrale Streitfrage

18. November 2022, Sharm el-Sheikh

Knapp 30.000 Firmen für Energiekostenzuschuss vorangemeldet

8. November 2022, Wien