Eni bereitet Börsengang von Tochter Vaar Energi vor

24. Jänner 2022, Rom/Oslo

Der italienische Energieversorger Eni und die norwegische Beteiligungsfirma HitecVision wollen ihr Gemeinschaftsunternehmen Vaar Energi an die Börse in Oslo bringen. Das teilten die beiden Unternehmen, die 69,8 Prozent und 30,2 Prozent an dem Gas- und Ölunternehmen halten, mit. Eni wolle mit einer Mehrheitsbeteiligung von „50-plus“ an Vaar beteiligt bleiben, sagte Vaar-Chef Torger Roed. Zur möglichen Bewertung wollte er sich nicht äußern.

Insider hatten zu Reuters gesagt, Vaar Energie könnte mit 10 bis 15 Milliarden Dollar (9 bis 13 Mrd. Euro) bewertet werden. Es wäre einer der größten Aktienplatzierungen an der Börse in Oslo.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

DIW: Überdimensionierter LNG-Ausbau nicht erforderlich

19. Feber 2024, Berlin
Ende der Alarmstufe des deutschen Notfallplans Gas gefordert
 - Lubmin, APA/dpa (Themenbild)

Für Kogler bleibt das Thema Gas auf der Tagesordnung

19. Feber 2024, Wien
Kogler macht andere für die bestehenden Verträge verantwortlich
 - Wien, APA/ROLAND SCHLAGER

E-Control: Daten über Gas-Herkunft kommen Ende des Quartals

15. Feber 2024, Wien
Herkunftsdetails liegen bald vor
 - Frankfurt/Main, APA/dpa

Shell rechnet bis 2040 mit 50 Prozent höherer LNG-Nachfrage

14. Feber 2024, London/Singapur
LNG-Tanker auf Hoher See
 - Fos-sur-Mer, APA/AFP