Deutschland geht von langer Prüfdauer bei Nord Stream 2 aus

23. Feber 2022, Berlin/Moskau/Kiew

Bis zu einer möglichen Entscheidung über die Zukunft der deutsch-russischen Ostseepipeline Nord Stream 2 könnte es nach Auskunft der deutschen Regierung mindestens Monate dauern. Voraussetzung dafür wäre ein Bericht über die Auswirkungen des Projekts auf die Versorgungssicherheit. Auf die Frage, ob dessen Erstellung Wochen, Monate oder Jahre in Anspruch nehme werde, sagte der deutsche Regierungssprecher Steffen Hebestreit am Mittwoch: „Ich rechne nicht mit Wochen.“

Die deutsche Regierung aus SPD, Grünen und FDP hatte am Dienstag einen Bericht der Vorgängerregierung zu den Auswirkungen des Erdgas-Projekts auf die Energieversorgungssicherheit zurückgezogen und damit das Vorhaben auf Eis gelegt. Dies war mit der veränderten Lage durch den eskalierenden Russland-Ukraine-Konflikt begründet.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

Spanien will Supermacht für grünen Wasserstoff werden

20. Jänner 2023, Madrid
Teresa Ribera, Spaniens Ministerin für Ökologischen Wandel
 - Madrid, APA/AFP

Spanien legte Vorschlag für EU-Strommarkt-Reform vor

11. Jänner 2023, Madrid

Aserbaidschan liefert 2023 mehr Gas nach Europa

11. Jänner 2023, Baku
Europa bei Gas auf Importe angewiesen
 - Wien, APA/ROLAND SCHLAGER

Deutsche Netzagentur sorgt sich wegen Frankreich

12. Dezember 2022, Gerlingen
Klaus Müller, Präsident der deutschen Netzagentur
 - Bonn, APA/dpa