Russland setzt Gaslieferungen nach Europa fort

28. Feber 2022, Moskau

Russland pumpt nach eigenen Angaben weiter Erdgas durch die Transitleitungen in der Ukraine nach Europa. Die Auslastung der Leitung bleibe unverändert auf hohem Niveau, meldete die Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf Daten des russischen Staatskonzerns Gazprom am Montag. Demnach sollten am Montag 105,8 Millionen Kubikmeter Gas nach Europa geliefert werden.

Im Westen wird befürchtet, dass Russland wegen der beispiellosen Sanktionen gegen das Land nach dem Angriff auf die Ukraine den Gashahn abdrehen könnte. Die Energiegroßmacht hatte hingegen betont, auch in größten Krisen stets zuverlässig geliefert zu haben.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

Spatenstich bei Hybrid-Energiepark im Nordburgenland

12. Juli 2024, Eisenstadt/Pama
Der Windpark in Pama wird um einen Photovoltaik-Park erweitert
 - Steinkirchen, APA/dpa

Bundesrat schickt Biogas-Gesetz zurück an den Nationalrat

11. Juli 2024, Wien
Das Biogas-Gesetz muss noch warten
 - Enzersdorf an der Fischa, APA

Versorger Bulgargaz klagt Gazprom wegen Lieferkürzungen

10. Juli 2024, Sofia/Moskau
Neue Klage gegen Gazprom
 - Saint Petersburg, APA/AFP

Markt für Biomassekessel im Vorjahr eingebrochen

9. Juli 2024, Wien
Heizkessel eines Biomassekraftwerks
 - Wien, APA/THEMENBILD