Russland setzt Gaslieferungen nach Europa fort

28. Feber 2022, Moskau

Russland pumpt nach eigenen Angaben weiter Erdgas durch die Transitleitungen in der Ukraine nach Europa. Die Auslastung der Leitung bleibe unverändert auf hohem Niveau, meldete die Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf Daten des russischen Staatskonzerns Gazprom am Montag. Demnach sollten am Montag 105,8 Millionen Kubikmeter Gas nach Europa geliefert werden.

Im Westen wird befürchtet, dass Russland wegen der beispiellosen Sanktionen gegen das Land nach dem Angriff auf die Ukraine den Gashahn abdrehen könnte. Die Energiegroßmacht hatte hingegen betont, auch in größten Krisen stets zuverlässig geliefert zu haben.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

Verbund kooperiert mit VAE-Firma bei grünem Wasserstoff

8. Feber 2023, Wien/Abu Dhabi
Strugl: "H2 ändert Spielregeln"
 - Wien, APA/GEORG HOCHMUTH

TotalEnenergies machte 2022 deutlich mehr Gewinn

8. Feber 2023, La Defense
Trotz milliardenschwerer Abschreibungen wegen Rückzug aus Russland
 - Gonfreville-l'Orcher, APA/AFP

Vorarlberg führt ab 1. April Stromrabatt ein

7. Feber 2023, Bregenz

Gewessler will Mehrwertsteuer auf PV-Anlagen streichen

7. Feber 2023, Wien
Deutschland strich Umsatzsteuer heuer mit Jahresbeginn
 - Eisenstadt, APA/THEMENBILD