Söder: Versorgung lieber durch Atom sichern als durch Kohle

2. März 2022, München
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder - München, APA/dpa

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will angesichts des Krieges in der Ukraine die Energieversorgung lieber durch Kernenergie sichern als durch Kohlekraftwerke. Ein längerer Betrieb der verbliebenen Atomkraftwerke in Deutschland könne für einen „kurz begrenzten“ Zeitraum „sehr helfen“, sagte Söder am Mittwoch nach einer Kabinettssitzung in München.

Es sei ihm lieber, die Laufzeit von Atomkraftwerken für drei bis fünf Jahre zu verlängern als die von Kohlekraftwerken, betonte Söder. Er halte auch eine Verlängerung der Laufzeit für das Atomkraftwerk Isar 2 im niederbayerischen Essenbach für möglich.

Der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte zuvor nicht ausgeschlossen, dass Kohlekraftwerke in Deutschland länger laufen müssen, um das Land energiepolitisch unabhängiger von Russland zu machen. Die Versorgungssicherheit müsse gewährleistet sein, sagte der Grünen-Politiker am Mittwoch im Deutschlandfunk.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

Verbund kooperiert mit TotalEnergie und Eren in Tunesien

28. Mai 2024, Wien/Paris/Tunis
Grüner Wasserstoff soll über Pipelines nach Europa kommen
 - Wien, APA/THEMENBILD

PV-Anlagen-Boom – kein Ende in Sicht

28. Mai 2024

Selenskyj warnt vor Angriffen auf Gas-Infrastruktur

17. Mai 2024, Kiew (Kyjiw)
Russland hat mit seinem Raketenarsenal auch Gasspeicher im Visier
 - Moscow, APA/AFP

Siemens will sich von indischer Energie-Tochter abspalten

14. Mai 2024, Bangalore