Energie Graz erhöht Strompreis

25. März 2022, Graz

Die Energie Graz erhöht den Strompreis ab Mitte Mai. Ein Durchschnittshaushalt mit 3.500 KWh Verbrauch wird dadurch mit etwa 215 Euro Mehrkosten im Jahr rechnen müssen, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend mit. Das Unternehmen empfiehlt, die Teilzahlungsbeträge rechtzeitig anzupassen, um die Mehrkosten nicht am Ende der Rechnungsperiode zu einem unüberwindbaren Kostenblock werden zu lassen.

Durch die von der Regierung angekündigte Senkung der Elektrizitätsabgabe dürfte die Mehrbelastung für die Kunden etwas geringer – knapp unter 200 Euro im Jahr – ausfallen. Dazu kämen noch die Reduzierung der Ökostrom-Pauschale, die für einen Durchschnittshaushalt 100 Euro im Jahr erspare, erinnert das Unternehmen. Außerdem habe die Energie Graz ihren Beitrag zum Härtefallfonds im Rahmen der Aktion „Energie gegen Armut“ von 200.000 auf 600.000 Euro aufgestockt.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Deutsche Netzagentur plant fünf neue lange Stromtrassen

1. März 2024, Bonn
Netzsystem soll weiter stabilisiert werden
 - Redwitz, APA/dpa

Gas – Kanzler: Bund zahlt bei Pipeline-Ausbau in OÖ mit

1. März 2024, Wien
Finanzierung laut Nehammer geklärt, jetzt gehe es um die Umsetzung
 - Frankfurt/Main, APA/dpa

Villacher PV-Kraftwerk erzeugt Strom für 1.100 Haushalte

1. März 2024, Villach

Uniper mit neuem Selbstbewusstsein

1. März 2024, Düsseldorf
Blick in die Konzernzentrale in Düsseldorf
 - Düsseldorf, APA/dpa