Netzagentur sichert Geschäftsbetrieb von Gazprom Germania zu

8. April 2022, Düsseldorf
41890348266341830_BLD_Online

Die deutsche Bundesnetzagentur hat in einem Schreiben an Banken und Geschäftspartner versichert, als Treuhänder einen ordentlichen Betrieb der Gesellschaft Gazprom Germania sicherzustellen. Die Fortführung des Geschäftsbetriebs sei unerlässlich für die Energieversorgung in Deutschland, hieß es in einem der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag vorliegenden Brief der Behörde.

„Daher ist es im überragenden Interesse der Bundesrepublik Deutschland, dass Banken, Dienstleister und Geschäftspartner der Gazprom Germania GmbH ihre Geschäftsbeziehungen mit ihr fortführen.“ Die Bundesnetzagentur als Treuhänderin setze sich mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln dafür ein, dass ein ordentlicher Geschäftsbetrieb sichergestellt sei. Die Netzagentur bestätigte den Versand des Schreibens.

Am Montag hatte der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck die bisherige Deutschland-Tochter des russischen Gasriesen Gazprom, Gazprom Germania, bis Ende September unter die Treuhandschaft der Bundesnetzagentur gestellt.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Deutsche Netzagentur plant fünf neue lange Stromtrassen

1. März 2024, Bonn
Netzsystem soll weiter stabilisiert werden
 - Redwitz, APA/dpa

Gas – Kanzler: Bund zahlt bei Pipeline-Ausbau in OÖ mit

1. März 2024, Wien
Finanzierung laut Nehammer geklärt, jetzt gehe es um die Umsetzung
 - Frankfurt/Main, APA/dpa

Uniper mit neuem Selbstbewusstsein

1. März 2024, Düsseldorf
Blick in die Konzernzentrale in Düsseldorf
 - Düsseldorf, APA/dpa

Gazprom sucht Ausweg für Ukraine-Transit

1. März 2024