Netzagentur sichert Geschäftsbetrieb von Gazprom Germania zu

8. April 2022, Düsseldorf
41890348266341830_BLD_Online

Die deutsche Bundesnetzagentur hat in einem Schreiben an Banken und Geschäftspartner versichert, als Treuhänder einen ordentlichen Betrieb der Gesellschaft Gazprom Germania sicherzustellen. Die Fortführung des Geschäftsbetriebs sei unerlässlich für die Energieversorgung in Deutschland, hieß es in einem der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag vorliegenden Brief der Behörde.

„Daher ist es im überragenden Interesse der Bundesrepublik Deutschland, dass Banken, Dienstleister und Geschäftspartner der Gazprom Germania GmbH ihre Geschäftsbeziehungen mit ihr fortführen.“ Die Bundesnetzagentur als Treuhänderin setze sich mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln dafür ein, dass ein ordentlicher Geschäftsbetrieb sichergestellt sei. Die Netzagentur bestätigte den Versand des Schreibens.

Am Montag hatte der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck die bisherige Deutschland-Tochter des russischen Gasriesen Gazprom, Gazprom Germania, bis Ende September unter die Treuhandschaft der Bundesnetzagentur gestellt.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Polen sagt Deutschland Öllieferungen für Schwedt zu

2. Dezember 2022, Berlin/Warschau
Die PCK-Raffinerie in Schwedt
 - Schwedt/Oder, APA/dpa

Russisches Öl bekommt Obergrenze von 60 Dollar

2. Dezember 2022, Brüssel

Land Burgenland führt eigenen Wärmepreisdeckel ein

1. Dezember 2022, Eisenstadt
Vorstandsvorsitzender Burgenland Energie AG Stephan Sharma
 - Wien, APA/FLORIAN WIESER

Gaspreisdeckel – Striktes Nein der Vorarlberger Grünen

1. Dezember 2022, Bregenz