Höchstpreise für Energie

10. Mai 2022

Deutliche Preissteigerungen bei Strom, Erdgas und Fernwärme:Haushalte zahlten im März 2022 um 42 Prozent mehr für Energie als vor einem Jahr.

Was viele Konsumenten bereits im Geldbörsel spüren, bestätigt jetzt auch die Österreichische Energieagentur mit aktuellen Zahlen. Haushalte bezahlten im März 2022 um 42 Prozent mehr für Energie als noch vor einem Jahr – ein Rekordwert. Auch im Vergleich zu Februar dieses Jahres stiegen die Energiepreise empfindlich an: Konkret kletterte der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Energiepreisindex (EPI) um 14,5 Prozent nach oben.

Im Detail sieht das so aus: Erdgas war im März um 73,1 Prozent teurer als im Jahr davor. Im Vergleich zum Vormonat Februar stieg der Gaspreis um 5,6 Prozent. Der Fernwärmepreis stieg gegenüber März 2021 um 12,2 Prozent und war gegenüber Februar 2022 unverändert. Für Strom zahlten die Haushalte um 16,6 Prozent mehr als vor einem Jahr und um 1,3 Prozent mehr als im Vormonat.

Das Problem ist die extreme Abhängigkeit von Russland. 80 Prozent des Erdgases stammt aus Russland. Wie Österreich bis 2027 unabhängig von russischen Gasimporten werden kann, analysiert die Österreichische Energieagentur. Wesentlich sei, mit Energieeffizienzmaßnahmen den Gesamtverbrauch drastisch um rund ein Drittel zu senken.

Dazu kann jeder einen Beitrag leisten. Für alle, die ihr Haus klimafit machen und damit künftig Energie und Geld sparen wollen, gibt es in Wien von 10. bis 13. Mai kostenlose Beratungen, Die „Hauskunft“ besucht nächste Woche den Service-Treff der Wiener Stadtwerke an seiner Niederlassung in der Spittelauer Lände 45. Kern dieser gemeinsamen Aktionswoche sind individuelle und kostenlose 45-minütige Orientierungsberatungen. In den Beratungen werden Fragen zu Themen wie Wohnhaussanierung, Energiesparen und Wohnkomfort beantwortet – von Dämmung, Heizung und Hitzeschutz im Sommer bis hin zur Materialwahl im Innenausbau und Förderungen. Interessierte können einen Termin buchen unter 01/402 84 00.

von Vanessa Haidvogl

Kurier

Ähnliche Artikel weiterlesen

Heizen wird teurer — nicht nur in Wien

11. August 2022, Wien

Fernwärme bleibt ein Hoffnungsträger

13. Juni 2022

Aktivistengruppen fehlt Plan. Stadt dementiert.

8. Juni 2022, St. Pölten

Fernwärme: Vertrag verlängert

8. Juni 2022