USA stellen 3,5 Mrd. Dollar für CO2-Speicherung bereit

20. Mai 2022, Washington

Mit einem milliardenschweren Förderprogramm wollen die USA der Technologie für die Einlagerung von Kohlendioxid zum Durchbruch verhelfen. Wie das Energieministerium am Donnerstag mitteilte, sollen mit insgesamt 3,5 Milliarden Dollar (3,3 Milliarden Euro) mehrere Projekte zur Abscheidung von CO2 aus der Luft und deren Einlagerung gefördert werden.

Die Abscheidung von CO2 aus Industrie-Emissionen, der Luft oder den Ozeanen wurde lange Zeit als leeres Versprechen der Industrie angesehen, um schärfere Emissionsregeln zu vermeiden. Mittlerweile werden sie jedoch auch vom Weltklimarat IPCC als notwendig erachtet, um den Klimawandel auf ein erträgliches Maß einzudämmen.

Die Herausforderung bei der Technik ist, große Mengen CO2 zu niedrigen Kosten einzulagern. Die vier wichtigsten Projekte des neuen US-Förderprogramms sollen in der Lage sein, mindestens eine Million Tonnen CO2 pro Jahr abzuscheiden und zu speichern.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Abfallwirtschaft sorgt sich um künftigen Energiewende-Müll

29. Mai 2024, Wien
Die Menge an Abfall aus PV-Anlagen wird künftig deutlich steigen
 - Zillingtal, APA/THEMENBILD

USA erhöhen Zölle für Elektroautos aus China deutlich

14. Mai 2024, Washington
Direktorin des Wirtschaftsrats im Weißen Hauses, Lael Brainard
 - Washington, APA/AFP

US-Regierung beschließt CO2-Vorgaben für Kohlekraftwerke

25. April 2024, Washington
Emissionen sollen durch Effizienzsteigerungen und Technologien wie CO2-Abscheidung sinken
 - Baltimore, APA/AFP/GETTY IMAGES

Apple nutzt mehr Recycling-Kobalt in Batterien

18. April 2024, Cupertino
Apple will grünen Schritt setzen
 - Hamburg, APA/dpa