Deutschland soll Gasfluss durch Nord Stream 1 stoppen

27. Mai 2022, Kiew (Kyjiw)/Moskau

Der staatliche ukrainische Gaskonzern und Netzbetreiber fordert von Deutschland, die Erdgas-Lieferung über die Pipeline Nord Stream 1 einzustellen oder stark zu drosseln. Eine entsprechende Bitte sei der deutschen Regierung zugestellt worden, erklärte Serhij Makogon im ukrainischen Fernsehen. Deutsches Recht erlaube einen Betrieb der Pipeline unter der Bedingung, dass dadurch die Gasversorgung Europas gesichert werde. Russland habe jedoch „diese Prinzipien verletzt“.

Nord Stream 1 ist seit etwa einem Jahrzehnt ein wichtiger Strang für die deutsche Gasversorgung. Die Pipeline läuft von Russland aus durch die Ostsee bis Mecklenburg-Vorpommern. Russland drohte Anfang März, die Leitung zu kappen.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Agrana rüstet Brenner für Heizöl um

27. Juni 2022, Wien/Kiew (Kyjiw)/Moskau
Agrana-Vorstandschef Markus Mühleisen
 - Wien, APA/OTS

Alarmstufe für Gas erst bei mangelhafter Speicherfüllung

27. Juni 2022, Wien/Kiew (Kyjiw)/Moskau
Gasnotfallplan wird schrittweise aktiviert
 - Wien, APA/THEMENBILD

EU-Gipfel diskutiert Folgen gedrosselter Gaslieferungen

24. Juni 2022, Brüssel/Kiew (Kyjiw)/Moskau

Russland drosselt Gaslieferung auf vielen Kanälen

24. Juni 2022, Wien/Kiew (Kyjiw)/Moskau
Gaslieferungen Russlands stark gedrosselt
 - Lubmin, APA/dpa