PV-Förderung wird um 40 Mio. Euro aufgestockt

1. Juni 2022, Wien
41970348767256462_BLD_Online

Das Klimaschutzministerium stockt die Photovoltaik-Förderung weiter auf. Wie das Ressort von Leonore Gewessler (Grüne) am Mittwoch bekannt gab, soll das Fördervolumen um 40 Mio. Euro erhöht werden. In der nächsten Förderrunde ab 21. Juni sollen für PV-Anlagen der Kategorie A (bis 10 Kilowatt Peak Leistung) somit 60 Mio. Euro zur Verfügung stehen. Die Mittel der ersten Förderrunde in Höhe von 40 Mio. Euro sind bereits aufgebraucht – insgesamt wurden 11.000 Anträge bewilligt.

Je nach Nachfrage sollen in den weiteren Förderrunden noch höhere Mittel bereit gestellt werden, heißt es aus dem Ministerium. „Alle, die heuer eine Förderung für ihre Photovoltaik-Anlage beantragen, sollen auch eine erhalten“, so Lukas Hammer, Energiesprecher der Grünen. Auch ÖVP-Energiesprecherin Tanja Graf begrüßte die Aufstockung der Fördermittel.

Das Budget für die Förderung von Photovoltaik-Anlagen und Stromspeichern soll heuer mindestens 285 Mio. Euro betragen. Anlagen der Kategorie A werden mit bis zu 285 Euro pro kW Leistung gefördert. Insgesamt gibt es 2022 noch drei Förderrunden.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Onlineportal soll PV-Anträge in Tirol rascher abarbeiten

30. November 2022, Innsbruck
Mehr Tempo soll in die Sache kommen
 - Nieder-Olm, APA/dpa

Erlöse von Wärmepumpen-Herstellern steigen um fast 50 %

28. November 2022, Wien
Lüftungsanlage einer Wärmepumpe
 - Rottweil, APA/dpa

Berlin will Ökostrom-Projekte ankurbeln

21. November 2022, Berlin
Deutschlands Wirtschaftsminister Robert Habeck
 - Berlin, APA/dpa

Rund 55 % stimmten für Windpark im obersteirischen Trieben

14. November 2022, Trieben