EU-Kommission billigt Wasserstoff-Förderung

15. Juli 2022, Brüssel
Wasserstoff hätte laut EU-Kommissarin Vestager enormes Zukunftspotenzial
 - Werlte, APA/dpa

Deutschland und andere EU-Staaten dürfen den Auf- und Ausbau einer europäischen Wasserstoffindustrie mit bis zu 5,4 Mrd. Euro unterstützen. Die EU-Wettbewerbshüter haben grünes Licht für die milliardenschwere Förderung gegeben, teilte die EU-Kommission am Freitag in Brüssel mit. Die Behörde geht davon aus, dass durch die Förderung zusätzlich private Investitionen von knapp 9 Mrd. Euro mobilisiert werden dürften.

„Wasserstoff hat ein enormes Zukunftspotenzial. Er ist für die Diversifizierung der Energiequellen und den ökologischen Wandel unverzichtbar“, sagte die für Wettbewerb zuständige EU-Kommissarin Margrethe Vestager. Binnenmarktkommissar Thierry Breton betonte, dass das Vorhaben dazu führen könne, dass EU-Unternehmen in der Wasserstoffindustrie führend werden könnten. In Deutschland waren nach früheren Angaben des Wirtschaftsministeriums 62 Großvorhaben für Projekt ausgewählt worden.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

EU-Notfallplan für Gas tritt am Dienstag in Kraft

8. August 2022, Brüssel
41890348268392170_BLD_Online

Deutsche Milliardenhilfen für grüne Fernwärme genehmigt

2. August 2022, Brüssel
Grüne Fernwärme wird massiv unterstützt
 - Hannover, APA/dpa

Von der Leyen warnt vor Energieknappheit

1. August 2022, Madrid/Brüssel
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen
 - Brussels, APA/AFP

Nehammer kritisiert EU-Kommission wegen Gas-Notfallplan

28. Juli 2022, Wien
Nehammer und Orban
 - Wien, APA/GEORG HOCHMUTH