EU-Kommission plant engere Gas-Kooperation mit Aserbaidschan

15. Juli 2022, Brüssel
Simson will diesen Monat noch in das asiatische Land reisen - Brussels, APA/AFP

Die EU-Kommission plant eine engere Gas-Kooperation mit Aserbaidschan. Dabei solle es um jährlich mindestens 20 Milliarden Kubikmeter Gas und einen Ausbau der Pipelines gehen, heißt es in einem Entwurf für eine Absichtserklärung am Donnerstag. Der Erklärung müssen die Mitgliedsstaaten noch zustimmen. Ziel ist es, die Abhängigkeit von Russland weiter zu reduzieren.

EU-Energiekommissarin Kadri Simson will diesen Monat noch in das asiatische Land reisen. Im vergangenen Jahr kamen etwa acht Milliarden Kubikmeter Gas durch den sogenannten Südkorridor etwa nach Italien. In dem Entwurf heißt es, beide Seiten würden ihre finanziellen Anstrengungen zum Ausbau der Leitung verstärken.

Allerdings heißt es dort auch, dass langfristige Verträge im Einklang mit den Klimazielen der EU stehen müssen. Nach 2030 soll auch der Gas-Verbrauch in der EU deutlich sinken.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

IEA ortet rasanten Anstieg des weltweiten Stromverbrauchs

19. Juli 2024, Wien/Paris
Erneuerbare wachsen nicht so schnell wie der Stromverbrauch
 - Altentreptow, APA/dpa (Themenbild)

Südkoreanische KHNP sichert sich Atom-Auftrag in Tschechien

18. Juli 2024, Prag/Seoul
KHNP baut baut zwei neue Blöcke im AKW Dukovany
 - Dukovany, APA/AFP

Windkraft-Ausbau in Deutschland mit wenig Rückenwind

18. Juli 2024, Berlin
Kein Rückenwind in deutscher Windkraft
 - Sieversdorf, APA/dpa

Arbeiten für Pumpspeicherkraftwerk Ebensee schreiten voran

18. Juli 2024, Ebensee
Das Projekt ist die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte
 - Ebensee, ENERGIE AG OÖ