Wärmepumpe verdrängt in Deutschland zunehmend Gasheizung

11. August 2022, Berlin
Der Barometer einer Wärmepumpe - Wien, APA/TOBIAS STEINMAURER

Die Wärmepumpe verdrängt in Deutschland zunehmend die Gasheizung, schreibt das „Handelsblatt“ (Donnerstag) unter Berufung auf Zahlen des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie (BDH). Heizungsbauer hätten heuer im ersten Halbjahr 25 Prozent mehr Wärmepumpen ausgeliefert als im Vorjahreszeitraum. Damit steige der Marktanteil der Wärmepumpe im Geschäft mit neuen Heizungen von 17 auf 21 Prozent.

Eine Berechnung des „Handelsblatts“ aus den Zahlen zeigt außerdem, dass der Absatz von Gasheizungen im zweiten Quartal 2022 um zehn Prozent zurückgegangen ist.

Allerdings gibt es derzeit laut dem Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) bei keiner Produktgruppe so große Lieferschwierigkeiten wie bei der Wärmepumpe, berichtet die Zeitung weiter. Eine Erhebung des ZVSHK zeigt demnach, dass 94 Prozent der Innungsbetriebe aktuell über Lieferprobleme vonseiten des Großhändlers oder Herstellers berichten. Zu Beginn der Coronapandemie waren es lediglich 31 Prozent.

Die Drosselung russischer Gaslieferungen hat Befürchtungen vor einer schweren Energiekrise im Herbst und Winter geweckt.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

E-Control: Ausfall russischer Gaslieferungen verkraftbar

29. Feber 2024, Wien
Russisches Gas könnte kompensiert werden
 - Stuttgart, APA/AFP

Frankreichs Gasverbrauch sinkt weiter

28. Feber 2024, Paris

Gemeinsamer Gaseinkauf in der EU weiter beliebt

28. Feber 2024, Brüssel

Deutscher Wirtschaftsminister: Energiewende liegt im Plan

27. Feber 2024, Cottbus
Energiewende wird laut Experten oft schlecht geredet
 - Hannover, APA/dpa