Gasspeicher in Österreich zu fast 60 Prozent gefüllt

17. August 2022, Wien/Kiew (Kyjiw)/Moskau
Der Gasspeicher Haidach
 - Haidach, APA/THEMENBILD

Die Gasspeicher in Österreich sind mit Montag zu 59,83 Prozent gefüllt. Damit sind insgesamt 57,2 Terawattstunden (TWh) Erdgas in den heimischen Speichern gelagert. Das entspricht rund 64 Prozent des jährlichen Gasverbrauchs in Österreich, wie das für Energiefragen zuständige Klimaministerium von Leonore Gewessler (Grüne) am Mittwoch mitteilte. Das Ministerium betont, dass das Speicherziel von 80 Prozent bis 1. November erreichbar sei.

Die täglichen Einspeichermengen lagen in den vergangenen Tagen zwischen 400 und 550 Gigawattstunden und sind im Vergleich zur Vorwoche nochmals gestiegen. Die von Russland gekürzten Liefermengen könnten durch Zukäufe ersetzt werden.

Der Staat legt wegen der Gaskrise auch erstmals eine strategische Reserve an. Diese umfasst 20 TWh und soll ebenfalls bis zum 1. November in die Speicher fließen.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Deutschland entscheidet spätestens im November zu AKWs

30. September 2022, München/Kiew (Kyjiw)/Moskau
41910348369298568_BLD_Online

AKW Isar 2 geht am 21. Oktober für eine Woche vom Netz

30. September 2022, München/Kiew (Kyjiw)/Moskau
Kühlturm des AKW Isar 2
 - Essenbach, APA/dpa

Fiskalrat findet Strombremse zu teuer

30. September 2022, Wien/Kiew (Kyjiw)/Moskau
Strompreis-Bremse bleibt Thema
 - Lamspringe, APA/dpa

Slowenien erwägt Verstaatlichung von Energieunternehmen

28. September 2022, Ljubljana/Kiew (Kyjiw)/Moskau
Golob nannte kein konkretes Unternehmen
 - Ljubljana, APA/AFP