Extremer Anstieg bei Gas- und Strompreisindizes

30. August 2022, Wien

Der Österreichische Gaspreisindex (ÖGPI) der Österreichischen Energieagentur erfolgt auf Basis der Terminmarktprodukte am PEGAS Central European Gas Hub (CEGH) Gas Exchange. Als Basisjahr wird 2015 herangezogen. Damit ist der Index mit dem Verbraucherpreisindex der Statistik Austria vergleichbar. Im Vergleich zum September 2021 liegt der ÖGPI um 376,5 Prozent höher.

Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) wird ebenfalls von der Österreichischen Energieagentur errechnet. Als Basisjahr wird das Jahr 2006 herangezogen. Im Vergleich zum September 2021 liegt der ÖSPI um 256,2 Prozent höher.

Diese Indizes werden zur Berechnung von flexiblen Gas- und Stromtarifen herangezogen.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

ÖVP lehnt grünes Diversifizierungspflicht-Gesetz ab

19. April 2024, Wien
Im Februar stammten 87 Prozent der Gasimporte Österreichs aus Russland
 - Stuttgart, APA/dpa

Weltbank will für 300 Mio. Menschen in Afrika Stromanschluss

18. April 2024, Washington
Weltbank will Strom für mehr Menschen in Afrika
 - Bentwisch, APA/dpa-Zentralbild

Verbände: Deutschland säumig bei Schienen-Elektrifizierung

17. April 2024, Berlin
Aufholbedarf wurde geortet
 - Sorsum, APA/dpa

PV-Branche fordert schnelleren Netzausbau

17. April 2024, Wien
Bis 2030 muss die PV-Leistung jährlich um zwei Gigawatt Peak steigen
 - Zillingtal, APA/THEMENBILD