OMV will in Norwegen nach Öl und Gas bohren

14. September 2022, Wien
41890348269005370_BLD_Online

Der österreichische Öl-, Gas- und Chemiekonzern OMV hat sich in Norwegen neben etlichen anderen Energieunternehmen um neue Lizenzen für die Suche nach Öl- und Gas beworben. Insgesamt rund 26 Konzerne hätten Norwegen um Erlaubnis gebeten, in der diesjährigen Lizenzrunde für vordefinierte Gebiete nach Öl und Gas zu bohren, teile das norwegische Ministerium für Erdöl und Energie am Dienstag mit.

Die OMV bestätigte gegenüber Reuters, dass sich um mehrere Blöcke beworben hat. Weitere Details wollte das Unternehmen nicht nennen. Neben der OMV haben sich auch Equinor, Shell, Aker BP, ConocoPhillips und TotalEnergies um Lizenzen beworben.

Norwegen ist einer der größten Erdöl- und Gasexporteure der Welt. Die OMV ist seit 2006 in dem Land tätig und hält heute zahlreiche Produktionslizenzen im norwegischen Teil der Nordsee, in der Norwegischen See und der Barentssee.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Ex-OMV-Chef Roiss: Gas-Handelstochter der OMV verstaatlichen

6. Dezember 2022, Wien
Der frühere OMV-Chef Gerhard Roiss
 - Wien, APA/HELMUT FOHRINGER

Brunner reagiert zurückhaltend auf OMV-Vorschlag

6. Dezember 2022, Wien
Brunner: Begeisterung sieht anders ausa
 - Wien, APA/GEORG HOCHMUTH

OMV-Chef bietet Verstaatlichung von OGMT an

6. Dezember 2022, Wien
Spitze der OMV-Zentrale in Wien-Leopoldstadt
 - Wien, APA/THEMENBILD

Wiedereinlagerung strategischer Ölreserven startet früher

5. Dezember 2022, Wien
Teil der OMV-Raffinerie Schwechat
 - Schwechat, APA/TOBIAS STEINMAURER